„AXN und Animax haben deutlich an Beliebtheit und Reichweite gewonnen“

7
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Das Jahr 2008 bescherte den Sendern Animax und AXN nicht nur wachsenden Zuspruch und Reichweite. Für den Anime-Sender Animax gab es sogar im September eine Auszeichnung als „Newcomer des Jahres“ bei den Mira Awards.

Im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN zieht Dr. Günther Picker, General Manager von Sony Pictures Television International (SPTI) Networks Germany, eine Bilanz über das Jahr 2008 und gewährt einen Ausblick auf Programm-Höhepunkte bei AXN und Animax im nächsten Jahr.

DIGITAL FERNSEHEN: Herr Dr. Picker, wie ist das Jahr 2008 rückblickend für die Sender AXN und Animax gelaufen?
 
Dr. Günther Picker: Wir sind sehr zufrieden. Sowohl AXN als auch Animax haben deutlich an Beliebtheit und Reichweite gewonnen. Mit AXN – unserem Action-Entertainment-Sender – sprechen wir eine Zielgruppe im Alter von 19 bis 49 Jahren an. Wir konnten die Qualität des Senders u.a. durch Top-Serien wie „The Shield“ oder „Californication“, die wir als TV-Premieren nach Deutschland gebracht haben, nochmals deutlich steigern. Natürlich gehörten auch unsere zahlreichen Hollywood-Blockbuster zu den beliebtesten Programmen in diesem Jahr.
 
Animax löste bereits beim Sendestart im Sommer 2007 einen Begeisterungs­sturm aus – und das hat sich auch im Jahr 2008 fortgesetzt: Im September wurde Animax mit dem Mira Award als „Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet. Und Ende November wurde Animax bei Kabel Deutschland ins Sender-Bouquet von Kabel Digital Home aufgenommen worden.
 
DF: Wurden Ihre Erwartungen und Ziele erfüllt? Bitte begründen Sie.
 
Dr. Günther Picker: Unsere Ziele und Erwartungen wurden voll erfüllt. Wir haben für beide Sender die Reichweite gesteigert und liegen Ende 2008 bei mehr als 1,5 Millionen Abonnenten-Haushalten mit ca. 4,5 Millionen Personen für AXN und über einer Million Abonnenten für Animax. Unsere Sender sind über alle technischen Distributionswege – Kabel, Satellit oder IPTV – empfangbar. Mittlerweile sind es über 15 Plattformen, die AXN oder Animax ausstrahlen. Daneben scheint sich unsere im zweiten Halbjahr eingeschlagene Programmstrategie auszuzahlen.
 
DF: Inwiefern hatte die Finanzkrise Auswirkungen auf die Sender?
 
Dr. Günther Picker: Mit positiver, spannungsgeladener Unterhaltung versuchen wir der allgemeinen negativen Stimmung entgegenzuwirken. Unser attraktives Programm soll zumindest in den eigenen vier Wänden für eine gute Zeit sorgen.
 
DF: Wie sehen Ihre Programm-Pläne für 2009 aus?
 
Dr. Günther Picker: Wir werden unsere Sender weiter stärken und noch klarer positionieren. Für AXN heißt das energiegeladene Unterhaltung aus den Programm-Bereichen Action, Crime und Lifestyle.
 
Animax erhält einen zuschauerfreundlicheren neuen Schedule, z.B. mit einer Catch-Up-Programmierung am Wochenende und Double Features der beliebtesten Serien in der Prime Time. Zudem wollen wir das Programm etwas um innovative Formate mit Themen, die unsere Zielgruppe interessieren und zu unserem Sender passen, erweitern.
 
DF: Über welche Neustarts und Programm-Höhepunkte dürfen sich die Zuschauer freuen?
 
Dr. Günther Picker: AXN startet mit Vollgas ins neue Jahr: Von Erstausstrahlungen wie der preisgekrönten US-Serie „Breaking Bad“ oder der zweiten Staffel von „Californication“ über den Start von erfolgreichen US-Serien rund um coole Typen wie „The Job“ und „Pensacola“ bis hin zum innovativen Lifestyleformat „World of Red Bull“. Auch im Hinblick auf Blockbuster haben wir wieder einige Überraschungen im Gepäck.
 
Die Zuschauer von Animax dürfen sich ebenfalls über herausragende Neuheiten und TV-Premieren freuen. Mehr dazu können wir Anfang 2009 berichten.
 
DF: Wo sehen Sie dringenden Verbesserungsbedarf beim Programm?
 
Dr. Günther Picker: Es ist immer unser Anspruch, niemals stillzustehen und uns stetig zu verbessern. Das wird auch im neuen Jahr so sein. Wir haben laufend neue Ideen und freuen uns darauf, diese auch zu realisieren.
 
DF: Mit welchem Programm überraschen Sie die Zuschauer zu Weihnachten und Silvester?
 
Dr. Günther Picker: Auf AXN gibt es an Weihnachten die Sonderprogrammierung“Heißer Schnee“: Programmhighlights wie „Cocaine Cowboys“, „Scarface“ oder „White Rush“ sorgen für garantiert „weiße Weihnachten“ und entführen unsere Zuschauer in das bekannteste Drogenpflaster der 80er Jahre: Miami. Für den Start ins neue Jahr haben wir auf Animax ein großes Serien-Special eingeplant. Ein 50-Stunden-Marathon mit sieben kompletten Staffeln unserer beliebtesten Serien wie z.B. „Wolf´s Rain“, „Record of Lodoss War“, „.hack//Legend of the Twilight“ oder „Paranoia Agent“ sorgt für beste Unterhaltung.
 
DF: Herr Dr. Picker, vielen Dank für das Gespräch. [cg]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: "AXN und Animax haben deutlich an Beliebtheit und Reichweite gewonnen" da kann man ma wieder sehen dass Reichweite und Belebiebtheit zwei paar schuhe sind. end
  2. AW: "AXN und Animax haben deutlich an Beliebtheit und Reichweite gewonnen" Wieder mal überall nur Gewinner. Aber wenn's mal ums Jammern geht, dann ist man auch wieder an vorderster Front dabei.
  3. AW: "AXN und Animax haben deutlich an Beliebtheit und Reichweite gewonnen" Ja, mal wieder nur Eigenlob-Huddelei. Da feiert man sich auch mal gerne wenn man im Dezember ganze 2 tolle TV-Premieren bringt. Wir wäre es mal wenn man anfangen würde bei AXN dauerhaft in technisch sinnvollen Formaten wie anamorphem 16:9 zu senden als in prähistorischem kastriertem 4:3 oder 14:9.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum