Bahn TV: Vom Firmen-TV zum Spartenkanal

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Das einstige Mitarbeiterfernsehen der Deutschen Bahn hat sich zu einem öffentlichen Spartenkanal gemausert.

Was vor fünf Jahren als Mitarbeiterfernsehen begann, ist heute ein frei empfangbarer, serviceorientierter Spartenkanal für Zuschauer, die sich für technische Entwicklungen und verkehrspolitische Themen begeistern. Mit einer technischen Reichweite von mehr als 11 Millionen Haushalten und rund 60 000 Zuschauern täglich avancierte der Sender zu einem der erfolgreichsten Spartenkanäle im deutschen TV. Mit Informationen über Europas größten Mobilitäts-Dienstleister, aber auch einem Programm aus Magazinen, Dokumentationen und Reisereportagen, kann der Zuschauer aus einem breit aufgestellten Programm-Portfolio auswählen. Servicethemen wie Kochrezepte oder Gesundheitstipps gehören ebenso dazu wie Infos zum Thema Bahnfahren und Logistik. Insgesamt sorgen zwölf unterschiedliche, zumeist moderierte Programmformate für ein abwechslungsreiches Informationsangebot, hochwertig produziert von der Berliner TV-Firma Atkon, die über ein Archiv mit 8 000 Beiträgen verfügt und seit Jahren auch andere TV-Sender beliefert.
 
Bahn TV wird unverschlüsselt über Astra digital ausgestrahlt (Empfang: Astra digital 19,2 Grad Ost, Frequenz: 12.633 Mhz, Transponder: 113, FEC: 5/6, Symbolrate: 22 Mbit, RS: 188/204) und ist zudem in den digitalen Kabelnetzen von Primacom, Ish, Iesy und Kabel BW sowie diversen lokalen und regionalen Kabelnetzen zu empfangen. Ein Internet-Angebot ergänzt das Fernsehprogramm. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert