Bali statt Japan: ZDF-„Traumschiff“ ändert Reiseziel

0
4
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Eigentlich sollte das ZDF-Erfolgsformat „Traumschiff“ in der Neujahrsepisode in Japan anlegen. Aufgrund der aktuellen Katastrophen-Lage musste Produzent Wolfgang Rademann – erstmals nach 30 Jahren – der geplanten Schiffsreise ein neues Ziel geben.

„Ich kann nicht die Kirschblüten zeigen, und dann laufen parallel die Jahresrückblicke mit den Toten“, sagte der „Traumschiff“-Produzent dem Boulevardblatt „Bild“ am Montagabend. In der zweiten Aprilwoche wird daher statt in Tokio und Kyoto auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali gedreht. Zusätzlich müssen mehrere Szenen, in denen die Schauspieler über Japan reden, nachsynchronisiert werden. Die Geschichten der Figuren blieben jedoch fast unverändert. Lediglich die Anpassung an die Motive und Orte müsse umgeschrieben werden.

Dass die „MS Deutschland“ trotzdem irgendwann nach Japan fahren wird, ist nicht unwahrscheinlich. Denn eigentlich hatte Produzent Rademann gar nicht vorgehabt, überhaupt im Land der aufgehenden Sonne zu drehen, da es zu teuer sei. Doch so langsam gehe ihm die Welt aus und er wisse nicht mehr, wo er noch hin soll. Die geänderte „Traumschiff“-Folge in Bali wird voraussichtlich um Neujahr 2012 ausgestrahlt. [js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert