Bayerischer Rundfunk begleitet „Special Olympics 2012“

0
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Bayerische Rundfunk unterstützt die „Special Olympics 2012“ in München für Menschen mit geistiger Behinderung. Als offizieller Medienpartner plant die ARD-Anstalt eine umfassende Berichterstattung im Fernsehen, im Hörfunk und online.

Die Medienpartnerschaft wurde am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz im Senatssaal des Bayerischen Landtags bekannt gegeben. Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff werden bei den „Special Olympics“ von 20. bis 26. Mai 2012 mehr als 4500 Athletinnen und Athleten erwartet, die im Münchner Olympiapark und an weiteren Sportstätten in 19 Disziplinen an den Start gehen.

Der BR kündigte an, die Spiele im Hörfunk, im Bayerischen Fernsehen und auf seinen Onlineseiten zu begleiten. Unter anderem würden während der Veranstaltung die Athleten und ihre Sportarten vorgestellt. Außerdem will sich der Sender mit Bühnenprogrammen an den Besucherfesten auf dem Coubertainplatz im Olympiapark beteiligen.
 
Die Initiative „Special Olympics“ wurde in den 60er Jahren in den USA von Eunice Kennedy-Shriver, der Schwester von John F. Kennedy gegründet, um Menschen mit geistiger Behinderung eine Teilhabe an Sportaktivitäten zu ermöglichen. Heute ist die Initiative mit mehr als 3,1 Millionen Athletinnen und Athleten in 175 Ländern vertreten und somit die größte, vom IOC offiziell anerkannte, Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung. [js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum