Bayerisches Fernsehen peppt Programm auf

1
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Stärkung der Informations- und Servicebereiche, mehr regionale Farbe, ein Jugendprogramm am Nachmittag und fiktionale Unterhaltung am Hauptabend – das verspricht sich das Bayerische Fernsehen von seiner Programmumstellung.

Im Herbst 2007 soll die Umstellung erfolgen. „Wir wollen eine moderne Programmstruktur bieten, die sich noch besser an den Lebensgewohnheiten unserer Zuschauerinnen und Zuschauer orientiert“, begründet Fernsehdirektor Gerhard Fuchs die Veränderung.

Kernstück der Programmreform ist die Bayerische Daily. Von Montagbis Donnerstag zeigt das Bayerische Fernsehen im Hauptabendprogrammvon 19.45 Uhr bis 20.15 Uhr künftig Unterhaltendes mit einerbayerischen Note. „Untersuchungen der Medienforschung haben ergeben,dass sich unsere Zuschauerinnen und Zuschauer in der Prime Time neben Information auch ein Unterhaltungsangebot von uns wünschen“, so Fuchs weiter.
 
Ein deutliches Zeichen erhofft sich der Sender mit der Wiedereinführungder werktäglichen Rundschau-Nachtausgabe. „Information gehört zurKernkompetenz des Bayerischen Fernsehens“, sagt der BR-Fernsehdirektor. „Unser Angebot in diesem Bereich werden wir geradeauch im Hinblick auf den digitalen Wettbewerb weiter stärken.“
 
In diesem Zusammenhang wird auch die Magazinleiste imHauptabendprogramm überarbeitet. Die Formate beginnen ab Herbst schon um 21.15 Uhr und beschäftigen sich im Wechsel mit sozialen Themen, Wirtschaft Politik und Wissenschaft – sogar eine Reportageseundung wird es geben. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Bayerisches Fernsehen peppt Programm auf Seife für alle und überall!!!! Ich möchte lieber nicht wissen, wo dabei so eine Sendung wie "Quer" bleibt.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum