Beate Uhse TV erteilt mit „Heras harter Schule“ scharfe Lektionen

0
46
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Im Dezember startet auf Beate Uhse TV das neue Fetischmagazin „Heras harte Schule“ mit Deutschlands interessantester Domina.

Mit ihrem Buch „Rechtsanwältin am Tage, Domina in der Nacht“ sorgte Hera 2006 als Autorin für Furore. Jetzt hat die junge Anwältin mit dem erotischen Zweitberuf auf Beate Uhse TV ihre erste TV-Sendung.

In ihrem Magazin „Heras harte Schule“ versorgt uns die schöne und sachkundige Rheinländerin ab 21. Dezember jeden Monat tabulos mit News und Facts von der dunklen Seite der Erotik. Dabei widmet sich Hera in jeder Folge einem Thema, das sie gemeinsam mit szeneerfahrenen Studiogästen von allen Seiten beleuchtet. Informative und erotische Beiträge führen zudem noch tiefer in die Welt des jeweiligen Fetischs.
 
Auf Heras Lehrplan stehen dabei Themen wie SM, Latex, Gummi, Bondage, Fußfetisch, Rollenspiele und viele mehr. Am Ende jeder Sendung gibt es für das artige Zuschauen eine heiße Belohnung. Erotische Clips nehmen Bezug auf die jeweilige Fetischszene und sollen Lust auf mehr machen. Und schon im nächsten Monat geht es mit einem neuen Thema zurück auf Heras harte, aber heiße Schulbank.
 
Am 21. Dezember startet die erste Folge von „Heras harte Schule“. Darin führt die erotisch-dominante Anwältin in die Welt des Sadomasochismus. Im Studio begrüßt sie Marina vom luxuriösen Berliner SM-Dienstleister „Schwarzer Reiter“. Außerdem besucht Heras Team die Macher von „Schlagzeilen“, dem ultimativen Magazin der SM-Szene sowie das „Studio Avalon“, eines der erfolgreichsten Domina-Institute Europas. Diese Lektionen sollten Sie nicht verpassen!
 
Die erste Sendung von „Heras harte Schule“ ist am 21. Dezember um 23 Uhr zu sehen, dann immer monatlich. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum