Bertelsmann hebt Prognose für 2010

0
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der anziehende Werbemarkt und Kostensenkungen haben Europas größtem Medienkonzern Bertelsmann einen Gewinnsprung beschert. Das Traditionsunternehmen hob seine Jahresprognose für 2010 an.

Anzeige

Der Überschuss betrug im ersten Halbjahr 246 Millionen Euro nach einem Verlust von 333 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, teilte der Medienkonzern am Dienstag mit. Der Betriebsgewinn ist demnach von 497 Millionen Euro auf 755 Millionen Euro gestiegen und hat nach Angaben des Unternehmens einen neuen Rekordwert erreicht. Davon habe die Bertelsmann-Fernsehtochter RTL Group allein gut eine halbe Milliarde Euro erzielt DF berichtete.

Der Umsatz zog in der ersten Jahreshälfte auf 7,4 von 7,1 Milliarden Euro an. Konzernchef Hartmut Ostrowski erhöhte im Zuge der guten Zahlen die Prognose für das laufende Jahr. Der Jahresüberschuss könne nun 500 Millionen Euro übersteigen, gerechnet wurde bisher mit 400 bis 500 Millionen Euro. Zu Bertelsmann gehören zudem das Zeitschriftenhaus Gruner und Jahr und der Buchverlag Random House. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert