Besiegelt: „Breaking Bad“ bekommt Spin-Off

1
58
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Während „Breaking Bad“-Fans weltweit dem großen Finale der Drama-Serie entgegenfiebern, arbeiten die Macher schon an einem Nachschlag. Denn die Erfolgsserie bekommt einen Ableger, der aktuell den Arbeitstitel „Better Call Saul“ trägt.

Welches Schicksal ereilt den krebskranken Chemielehrer Walter White alias Drogenkochen Heisenberg? Millionen Fans von „Breaking Bad“ fiebern derzeit weltweit der Antwort auf diese Frage entgegen, denn in den USA werden momentan die finalen Folgen der preisgekrönten Drama-Serie ausgestrahlt. Schluss mit „Breaking Bad“ ist danach allerdings noch nicht – sicherlich zur Freude vieler Fans. Denn wie das US-Portal „Deadline“ am Mittwoch berichtete, wird es nun ein Spin-Off der Serie geben.

Die Idee selbst stand bereits seit längerer Zeit im Raum, nun wurde das Projekt besiegelt. Nach längeren Verhandlungen haben sich der Sender AMC und die Produktionsfirma Sony Pictures Television nun endlich über ein Spin-Off geeinigt. Eine Pilotfolge sei bereits in Auftrag gegeben worden, hieß es.
 
Das Projekt trägt derzeit den Arbeitstitel „Better Call Saul“ und dürfte eingefleischten Fans damit bereits erklären, welcher der „Breaking Bad“-Stars hier seinen eigenen Ableger bekommt. Es ist der gerissene wie zwielichtige Anwalt Saul Goodman (Bob Odenkirk), der den Protagonisten seit der zweiten Staffel zur Seite steht. In dem Spin-Off soll es dabei um das Leben des Anwalts drehen, bevor er Walter Withe kennenlernt. Damit Saul auch im rechten Licht erscheint, haben AMC und Sony „Breaking Bad“-Schöpfer Vince Gilligan für das Spin-Off gewinnen können. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Besiegelt: "Breaking Bad" bekommt Spin-Off Grundsätzlich eine tolle Idee. Bleibt abzuwarten, wie sich das Ganze dann in der Wirklichkeit präsentiert.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum