Betty kooperiert nun auch mit RTL

1
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Ab Montag können die Zuschauer via Betty-Fernbedienung auch bei RTL mitmachen und interaktiv fernsehen. Begleitend zum RTL-Fernsehprogramm werden täglich rund 30 Aktionen auf der interaktiven Fernbedienung Betty angeboten.

Damit können die Zuschauer künftig auch bei Highlights wie „Deutschland sucht den Superstar“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „CSI Miami“, „Dr. House“ oder auch bei Sportübertragungen mitspielen, mitraten, ihre Meinung abgeben, Hintergrundinformationen abrufen oder bei werblichen Aktionen via Fernbedienung Produktproben bestellen.

Wolfram Schmidt, Vorstandsvorsitzender Betty TV (Deutschland) AG, begrüßt die Einigung : „Nachdem wir in der Schweiz bereits seit Mitte letzten Jahres erfolgreich mit RTL kooperieren, ist es nur konsequent, dass wir ab sofort auch den deutschen RTL-Zuschauern zahlreiche Mitmach-Aktionen bieten.“
 
Somit deckt die interaktive Fernbedienung nach eigenem Bekunden inzwischen fast 50 Prozent des deutschen TV-Marktes ab, was für Schmidt jedoch nur eine Zwischenbilanz ist: „Im Interesse der Zuschauer wollen wir noch viele weitere Sender von Betty überzeugen.“

Die Hauptsendezeit der Betty-Aktionen, die das RTL-Fernsehprogramm begleiten, liegt zwischen 17 Uhr und 23 Uhr. Mithilfe einer neuartigen Fernbedienung, die neben einem Display über vier zusätzliche Auswahl- und Abstimmtasten verfügt, können die Zuschauer aktiver am Fernsehen teilnehmen. Beim Lieblingsquiz live mitraten, über die Kandidaten von Shows abstimmen, Hintergrundinformationen zum laufenden Programm und den Akteuren erhalten, bequem Warenproben bestellen oder von Sonderangeboten profitieren: Betty ermöglicht dem Fernsehpublikum auf einfache Weise zahlreiche Anwendungen auf Knopfdruck.

Anders als alle bisherigen Lösungen für interaktives Fernsehen baut Betty auf der bestehenden Infrastruktur auf. Das heißt, Betty funktioniert ohne Set-Top-Box und ist bei analogem wie digitalem TV-Empfang einsetzbar. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Zuschauer sein TV-Programm über Kabel, Satellit, Antenne oder das Internet, als Free-TV oder Pay-TV empfängt.
 
Betty wird im kompletten Set für 39,90 Euro im Handel angeboten, für den Zuschauer fallen danach weder Abo- noch Verbindungsgebühren an. Neben der Fernbedienung gehören ein Betty-Scart-Adapter und ein Betty-Telefon-Adapter zum Set. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Betty kooperiert nun auch mit RTL Hier sieht man wieder, das die großen Fernsehsender Angst vor dem kommenden IPTV haben. Denn da wird "mitmachen" Standard sein.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum