Biathlon-WM mit guten Quoten trotz weniger Medaillen

1
179
biathlon wintersport © ARochau - Fotolia.com
© ARochau - Fotolia.com
Anzeige

Trotz weniger Erfolge des deutschen Teams hat die Biathlon-Weltmeisterschaft den TV-Sendern gute Einschaltquoten beschert.

Wintersport-Interesse bricht auch bei Frühlingswetter nicht ab: Das letzte Rennen aus Pokljuka sahen am Sonntagnachmittag durchschnittlich 4,90 Millionen Menschen, was nach Angaben des ZDF einem Marktanteil von 33,8 Prozent entspricht. Die anschließende Berichterstattung von den Leichtathletik-Meisterschaften in der Halle wollten nicht einmal halb so viele Menschen (2,27 Millionen) sehen.

Bei allen Biathlon-Übertragungen aus Slowenien schauten an den beiden Wochenenden mehr als 4,5 Millionen Menschen zu. Den Topwert gab es am Sonntag vor einer Woche mit 5,68 Millionen bei der Live-Übertragung des Verfolgungsrennen der Damen in der ARD.

Das Interesse am Tennis war deutlich geringer. Beim Herren-Finale der Australian Open verzeichnete Eurosport am Sonntagmorgen durchschnittlich 440.000 Zuschauer. Das Damen-Endspiel hatten am Vortag 210.000 angeschaltet. Die Marktanteile von 4,2 und 2,8 Prozent lagen allerdings deutlich über dem Jahresdurchschnitt des Spartensenders.

Bildquelle:

  • Biathlon Wintersport: © ARochau - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum