„Big Stars“: Sat.1 will Promi-Abspeck-Show nicht zeigen

3
853
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Abspeckwahn bei Sat.1 stößt offenbar an Grenzen: Neben der regulären Ausgabe von „The Biggest Loser“ und einem Ableger mit Teenagern wollte der Privatsender auch eine Promi-Ausgabe auf die Beine stellen. Zeigen will Sat.1 das Format aber nicht.

Anzeige

Abspecken hat bei Sat.1 gewissermaßen schon ein wenig Tradition: Seit 2009 hat der Privatsender schon sechs mal via TV-Show den „Biggest Loser“ gesucht, in der Übergewichtige vor laufender Kamera gegen ihre Kilos kämpfen. In diesem Jahr kam mit „Biggest Loser Teens“ ein erster Ableger dazu, sicherlich mit der Erwartung, dass das jugendliche Alter der Teilnehmer die Quote nach oben treibt. Geklappt hat das nicht wirklich, doch Sat.1 hatte zu der Zeit schon seit längerem eine weitere Idee in Arbeit, wie sich der „Biggest Loser“-Kosmos weiter vergrößern lässt: Mit Promis.

Angekündigt wurde das Format, das den Titel „Big Stars – Promis specken ab“ tragen sollte, dabei bereits im Sommer 2013. Insgesamt zehn mäßig-prominente Kandidaten sollten dabei vor der Kamera gegen ihr Übergewicht kämpfen. Zu diesen gehören unter anderem Roberto Blancos Tochter Patricia, Katzenberger-Mutter Iris Klein oder auch Costa Cordalis. Die Moderation wurde in die Hände von Ruth Moschner gelegt.
 
Überraschend kam die Ankündigung keineswegs, hatte sich doch in den vergangenen Jahren mehrfach bewiesen, dass eine TV-Show mit dem Label Promi mehr Zugkraft besitzt als ein Format, an dem sich nur Otto-Normal-Verbraucher beteiligen. Auch Sat.1 hatte in den letzten Jahren immer wieder versucht, mit diversen Promi-Shows Quote zu machen. Bekanntestes Beispiel dürfte hier „Promi Big Brother“ sein, das im ersten Jahr noch alles andere als gut lief, sich in Staffel zwei aber fangen konnte.
 
Doch während die Privatsender sonst nicht müde werden, für ihre Formate zu trommeln, ist es um die „Big Stars“ verdächtig still geworden. Im Fernsehen gab es sie bisher jedenfalls nicht zu sehen – und das obwohl die Dreharbeiten längst abgeschlossen sind. Ursprünglich war der Start der Promi-Abspeck-Show für Frühjahr 2014 angekündigt, dieser Termin wurde dann auf den Sommer verschoben, doch auch dann hielt Sat.1 das Format unter Verschluss.
 
Daran ändern wird sich vorerst offenbar auch nichts. Denn wie der Sender gegenüber dem Online-Portal „Wunschliste.tv“ erklärte, ist eine Ausstrahlung derzeit nicht geplant. Ob sie überhaupt noch vorgesehen ist, ist fraglich. Immerhin wird die Wahrscheinlichkeit immer kleiner, je länger Sat.1 das Format im Archiv liegen lässt. Warum der Privatsender das Interesse an seinen „Big Stars“ verloren hat, ist nicht bekannt. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: "Big Stars": Sat.1 will Promi-Abspeck-Show nicht zeigen Ohje, hoffentlich hat sich "der Wendler" nicht schon 30 Kilo angefressen, weil er wieder ein TV-Show für sich gesehen hat......
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum