„Biography Channel“ zeigt Jelzin-Porträt

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Aus aktuellem Anlass ändert der Biography Channel sein Programm und zeigt am Freitag um 22 Uhr das einstündige biografische Porträt desfrüheren russischen Präsidenten Boris Jelzin.

Jelzin starb am Montag im Alter von 76 Jahren in Moskau vermutlich an einem plötzlichen Herzstillstand. Das biografische Porträt dokumentiert den Aufstieg und Fall des Politikers. Im Juni 1991 wurde Boris Jelzin zum ersten frei gewählten Staatsoberhaupt Russlands.

Diese beispiellose Wahlkennzeichnete den Anfang von Russlands tragischer Reise, die dieehemalige Supermacht an den Rand des wirtschaftlichen Zusammenbruchsführte. Das Porträt gibt laut Senderangaben Einblick in den Aufstieg desPopulisten, der sich einen Namen als radikaler Kommunist gemachthatte, der immer getreu der Parteilinie agierte.
 
Dem Zusammenbruchder Sowjetunion unter Michael Gorbatschow, folgte Jelzins Aufstieg, im Zuge dessen er mit einer schwierigen Aufgabe konfrontiertwurde: Dem Errichten einer neuen Staatsform – einer Demokratie – ineinem Land ohne jeglicher demokratischer Tradition. Diese Aufgabeverfolgte Jelzin, während er ebenso versuchte, Russlands Wirtschaftwieder in Schwung zu bringen.
 
Er verordnete eine Radikalkur undstrengte die Einführung der Marktwirtschaft in Russland an. Dochseine radikalen Reformen wurden von der Opposition heftig kritisiert, militante Gegner versuchten ihn zu stürzen. Neben den immensenWirtschaftsproblemen Russlands musste Jelzin mit noch größerenProblemen fertig werden: Der Krise des öffentlichenGesundheitswesens, der Korruption in der Regierung, der Entsorgungeinst politisch stabilisierender Kernwaffen und dem Krieg inTschetschenien.
 
Am Ende wurde ervon den Forderungen der westlichen Gläubiger und dem Protest seinerMitbürger in die Zange genommen und Russlands erstes frei gewähltesOberhaupt konnte seine politischen Versprechen nicht nach seinemWunsch einlösen.
 
Der Biography Channel verbindet mit seinem nichtfiktionalen Inhalten nach eigenen Angaben anspruchsvolleUnterhaltung mit Spannung und dem Glanz der Stars. Der digitaleSender wird als Joint Venture von A&E Television Networks und NBCUniversal Global Networks betrieben und in Deutschland vor allem über das digitale Kabelnetz von Kabel Deutschland und Kabel BW und in der deutschsprachigen Schweiz via Cablecom verbreitet. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum