Bizarrer Laufmaschen-Streit macht MDR-Magazin zu schaffen

0
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der MDR, die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) und der Strumpfhosen-Fabrikant Kunert liefern sich derzeit einen bizarren Streit um einen Beitrag des MDR-Verbrauchermagazins „Umschau“.

Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ (Montagsausgabe) berichtete,, wollte die „Umschau“ nachweisen, dass die Kunert-Strumpfhose „Chinchillan“ entgegen dem Werbeversprechen sehr wohl Laufmaschen ziehe. Im WHZ-Labor filmte der Sender das Entstehen von Laufmaschen, allerdings bei einem anderen Produkt. Dies wurde nach Ansicht des Herstellers im Beitrag nicht klar herausgehoben.

Es handele sich um eine „bedauerliche Verwechslung“, kommentierte ein MDR-Sprecher den Fauxpas gegenüber dem Magazin. Zudem hatte die WHZ-Testerin dem Sender vor der Ausstrahlung geschrieben, dass bei der Kunert-Strumpfhose ein „Maschenlaufen verhindert“ würde. Der MDR hält seinen Bericht dennoch für „journalistisch richtig“. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum