Böhmermann im ZDF-Hauptprogramm haut einen nicht vom Hocker

6
519
© ZDF/Jens Koch
Anzeige

„Fuck 2020“ und das war’s: TV-Satiriker Jan Böhmermann hat am Freitagabend im ZDF-Hauptprogramm Premiere gefeiert, ein Ausrufezeichen konnte er damit jedoch wider erwarten nicht verzeichnen.

Der Moderator befasste sich in seiner Sendung mit dem umstrittenen Messenger-Dienst Telegram und den dort aktiven Verschwörungstheoretikern. Einen großen Coup, wie von vielen TV-Zuschauern erwartet, landete der Moderator nicht.

In der Premierenausgabe seiner ZDF-Show saß der 39-Jährige im Anzug und ohne Krawatte an seinem Schreibtisch im Kölner Studio und widmete sich diversen Verschwörungstheorien, die über Telegram verbreitet werden. Böhmermann hatte sich vor wenigen Tagen erst bei dem Dienst angemeldet und kommt dort bereits auf rund 100 000 Abonnenten.

In der Vergangenheit hatte der Satiriker immer wieder für Aufsehen gesorgt, etwa 2016 mit einem Spottgedicht über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Wenig später schleuste er einen Kandidaten beim RTL-Kuppelformat „Schwiegertochter gesucht“ ein. Medienbeobachter hatten für Böhmermanns Premierensendung im ZDF-Hauptprogramm einen ähnlichen Coup erwartet.

In der rund 30-minütigen Sendung vom Freitagabend, die einen Tag zuvor aufgezeichnet worden war, verzichtete Böhmermann auf Gäste. In einem Einspieler zum Ende der Show zeigte der Moderator mehrere Musiker und ließ Scooter-Frontmann H.P. Baxxter seine aktuelle Single vortragen: „Fuck 2020“.

Bildquelle:

  • Jan_Boehmermann_ZDF_Magazin_royale4: © ZDF/Jens Koch

6 Kommentare im Forum

  1. Kam einer vorbei und meinte: "Halt' die Klappe und bleib' in der Etappe." Ein anderer meinte: "Schuster bleib' bei deinen Leisten".
  2. Jetzt habe ich ausnahmsweise mal ÖR Fernsehen (ok, war die Mediathek) geschaut und mich wieder mal gelangweilt. Das mit dem kultigen Spencer war zwar eine gute Idee aber der sah ja nicht zum Wiedererkennen aus. Warum nur? Ich kapiere manchen Humor auch einfach nicht, aber wer versteht bitte den Witz dahinter wenn ein Foto von Roy Black als Dieter Schwarz gezeigt wird? Black = Schwarz? Wahnsinnig tiefgründig. Die Greatnight Show war da schon eine andere Hausnummer. Zwar viiiiiel zu lang aber dank Timeshift und spulen wenigstens lustig und sogar mit einer guten Message. Und 16 Commedians hatten an dem Abend gut bezahlte Arbeit. Die haben’s schon schwer genug derzeit.
  3. Tja so ist er halt der Berliner Hofnarr. Das geistige Niveau eines Eimer Quallen, aber sich über alles und jeden lustig machen. Echte und gute Comedy ist etwas ganz anderes.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum