Böhmermann möchte Vorsitzender der SPD werden

64
31
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die erste Folge „Neo Magazin Royale“ hatte es direkt in sich. Jan Böhmermann verkündete seine Kandidatur für den Vorsitz der SPD. Formell kann er sich bis Sonntagabend bewerben.

Jan Böhmermann will nach eigenen Worten SPD-Chef werden. Das kündigte der Satiriker am Donnerstagabend in seiner Show „Neo Magazin Royale“ an. Willy Brandt sei ihm im Traum erschienen und habe ihm gesagt: „Du musst es machen, der Olaf (Scholz) ist ’ne Pfeife.“

Es könne juristische Schwierigkeiten geben, sagte er. Aber: „Ich, Jan Böhmermann, möchte Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands werden.“ An die Adresse der Parteimitglieder sagte der Entertainer: „Ich bin bereit, die SPD zu retten, wenn Ihr mir dabei helft.“

Seine Kampagne habe den Hashtag #neustart19, die Website den Namen neustart19.de. Jedoch müsse er noch drei Herausforderungen bewältigen, wie der 38-Jährige auf der Website schreibt:

„1. Formell muss die Kandidatur für den Parteivorsitz bis Sonntag um 18 Uhr eingereicht sein. 2. Ich brauche bis dahin die Unterstützung von fünf SPD-Unterbezirken, einem Bezirk oder einem Landesverband. 3. Ich brauche bis dahin eine gültige Mitgliedschaft in der SPD.“[dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

64 Kommentare im Forum

  1. Ich würde es gut finden Die SPD ist e dem Untergang geweiht, und wird bei den nächsten Bundestagswahlen nicht mal mehr die 5% Marke schaffen also was hat sie zu verlieren!
Alle Kommentare 64 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum