„Boris macht Schule“ – Becker verspätet sich

0
20
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der frühere Tennis-Star Boris Becker soll auf Sat 1 ein eigenes TV-Format bekommen. Becker will in dem sogenannten „Helptainment“-Format dazu beitragen, renovierungsbedürftige Schulen zu sanieren. Doch gleich zur ersten Stunde kam Becker zu spät.

Beginnen sollten die Dreharbeiten zur neuen Sat-1-Reihe mit dem Arbeitstitel „Boris macht Schule“ am gestrigen Freitag in einer Schule im Berliner Stadtteil Friedrichshain. Wie die „Berliner Morgenpost“ am Samstag berichtete, kam der Tennis-Star aber schon an seinem ersten Drehtag zu spät. Daher hinke die Produktion zeitlich „etwas“ hinterher, wie der verantwortliche Redakteur dem Blatt sagte. Becker habe schlicht Verspätung, hieß es.

In der Schule sollte der Pilotfilm für das neue Sat-1-Format entstehen. Boris Becker, der selbst Vater von drei schulpflichtigen Kindern ist, wird die zentrale Rolle spielen. Mit „Boris macht Schule“ sollen sanierungsbedürftige Bildungseinrichtungen wieder zu neuem Glanz kommen, wobei auch die Schüler selbst tatkräftig mit anpacken (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum