Cannabis und E-Auto: Nachhaltig oder Trend?

0
123
WDR Sendung Echt Produkttests Cannabis CBD
WDR Sendung Echt testet Cannabis CBD, E-Autos und Meeresplastik auf Nachhaltigkeit
Anzeige

Immer mehr Menschen entscheiden sich beim Produktkauf auch für ein Versprechen von Nachhaltigkeit. Doch was ist dran an solchen Trends? Erfüllen E-Autos, CBD-Tropfen aus Cannabis und Kleidung aus recyceltem Plastik das, was sie verheißen? Das überprüft WDR-Moderatorin Donya Farahani in der neuen Verbraucher-Reihe „Echt?“. Diese startet ab 12. Oktober in der ARD Mediathek und ab 13. Oktober im WDR Fernsehen.

„Bei ‚Echt?‘ gehen wir jeweils einer Frage aus verschiedenen Perspektiven nach: Hersteller, Kunden, Fachleute, Behörden, Politik – wir hören verschiedene Positionen und stellen kritische Fragen. Tiefer zu bohren und mehr nachzuhaken als in anderen Sendungen hat mir viel Spaß gemacht“, sagt Donya Farahani über ihre neue Aufgabe. „Hinter ‚Echt?‘ steckt ein engagiertes Team. Wir stellen die Fragen, die sich auch Verbraucher:innen stellen. Missstände zeigen wir auf und konfrontieren die Verantwortlichen damit. Ich habe viel gelernt und war auch ab und zu überrascht.“

Cannabis aus dem Supermarkt?

So testet Donya für „Echt?“ die Alltagstauglichkeit von E-Autos. Deren Verkaufszahlen steigen rasant. Doch lohnt es sich wirklich, jetzt schon ein E-Auto anzuschaffen? Oder sollte man doch lieber warten? Auch CBD-Tropfen aus der Cannabis-Pflanze sind voll im Trend. Es gibt sie in Drogerie- und Bio-Supermärkten, online oder in den vielen neuen Shops, die gerade wie Pilze aus dem Boden sprießen. Überall wird mit den guten Eigenschaften von CBD geworben. Aber ist das Mittel wirklich so hilfreich wie versprochen? Und ist in den CBD-Produkten auch wirklich das drin, was drauf steht? Grund genug für Donya, die Tropfen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Meeresplastik nur als Image?

Beim Einkauf von T-Shirts, Jacken und Rucksäcken fällt auf: Die Sachen sind oft aus recyceltem Plastik hergestellt. Manche werben sogar damit, dass es aufgearbeitetes Plastik aus Meeren sei. Klingt nach Nachhaltigkeit und gutem Gewissen. Aber kann das stimmen? Sind diese Textilien wirklich aus recyceltem Plastik? Und ist das die Lösung unseres Plastik-Überflusses? Oder retten wir nur das Öko-Image der Modefirmen? Donya sammelt Plastik am Strand und ist überrascht, dass Meeresplastik das Meer gar nicht berührt haben muss.

Weitere Programminhalte, Neuigkeiten und Empfehlungen rund um den WDR finden Sie bei uns.

„Echt?“ ist eine Produktion des WDR. Redaktion: Anne Leudts, Dirk Braunleder

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum