Chaos vorprogrammiert: Kabel Eins lässt „Teenies allein daheim“

412
© Kabel Eins / Claudius Pflug

Was passiert, wenn man Jugendliche eine Woche lang nicht beaufsichtigt? Dieser Frage geht das TV-Experiment nach.

Eine Woche sturmfrei! Läuft da der Alltag ganz normal weiter? Oder bricht die Anarchie aus, mit Schulschwänzen, Shopping-Eskapaden und Hauspartys? Um das herauszufinden schickt Kabel Eins zwei Elternpaare mit komplett gegensätzlichen Erziehungsstilen aus ihren Häusern. Die Kinder bekommen die volle Kontrolle über das Zuhause.

Es gibt ein Wochenbudget, feste Aufgaben und klare Regeln. Ob das gut geht? Installierte Kameras dokumentieren die Ereignisse rund um die Uhr, was den Eltern später gezeigt wird. Ein Psychologe ordnet das Verhalten der Jugendlichen und die Reaktionen der Eltern darauf ein. Außerdem will er den Zuschauern noch Erziehungstipps geben.

In den zwei Folgen treffen wir auf zwei Großfamilien: Familie Arndt mit sieben Töchtern und Familie Brauer mit acht Kindern. In der einen Familie herrscht schon vor dem Experiment Anarchie, die andere lebt komplett harmonisch.

Wie sich die beiden Kinderbanden schlagen, wird sich am 14. und 21. November, jeweils 20:15 Uhr auf Kabel Eins zeigen.

Bildquelle:

  • Kabel1Teenisalleindaheim: © Kabel Eins / Claudius Pflug

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert

Please enter your comment!