Clint Eastwood wird 90: 3sat zeigt Filmreihe

4
1480
© obs/3sat/ZDF/Merie W. Wallace

Der US-Schauspieler und Regisseur Clint Eastwood wird Ende Mai 90 Jahre alt. 3sat ehrt die Hollywood-Größe nun und zeigt fünf seiner Filme.

Filmschauspieler, Regisseur, Produzent, Politiker und sogar Komponist: Clint Eastwood hat in seinem Leben einiges erreicht. Jetzt wird die Legende des US-amerikanischen Kinos 90 Jahre alt. Aus diesem Anlass zeigt 3sat zwischen dem 22. und 29. Mai fünf Filme mit dem Schauspieler.

Den Auftakt macht der Spielfilm „Million Dollar Baby“ mit Clint Eastwood, Hilary Swank und Morgan Freeman in den Hauptrollen. In dem 2004 von Clint Eastwood selbst inszenierten Boxerdrama, bei dem er auch für die Musik verantwortlich war, spielt er den mürrischen Boxtrainer Frankie, der die junge Maggie trainieren soll. Doch eigentlich trainiert er keine Frauen. Schließlich lässt er sich durch ihre Hartnäckigkeit erweichen und erklärt sich widerstrebend bereit, Maggie unter seine Fittiche zu nehmen. Sein hartes Training führt zum Erfolg und zur größten Herausforderung sowohl für Maggie als auch schließlich für ihn selbst.

Außerdem zeigt 3sat Clint Eastwood unter anderem als namenlosen Fremden in „Für eine Handvoll Dollar“ und „Für ein paar Dollar mehr“. Bei den Western-Spielfilmen führte Sergio Leone Regie.

Zum Abschluss der Filmreihe ist Clinte Eastwood in der melodramatischen Gangsterkomödie „Die Letzten beißen die Hunde“ von 1973 zu sehen.

Alle Filme in der Übersicht:

  • Freitag, 22. Mai, 22.25 Uhr: „Million Dollar Baby“ (2004)
  • Samstag, 23. Mai, 23.10 Uhr: „Sinola“ (1972)
  • Sonntag, 24. Mai, 22 Uhr: „Für eine Handvoll Dollar“ (1965)
  • Sonntag, 24. Mai, 23.40 Uhr: „Für ein paar Dollar mehr“ (1965)
  • Freitag, 29. Mai, 22.25 Uhr: „Die Letzten beißen die Hunde“ (1973)

Bildquelle:

  • clinteastwood: obs/3sat/ZDF/Merie W. Wallace

4 Kommentare im Forum

  1. Der Ewige. Es gibt drei Konstanten im Universum: Die Sonne geht morgens auf, die Sonne geht abends unter und [S]die Rolling Stones[/S] Clint Eastwood.
  2. Gemeinhin heißt es ja, eine nukleare Katastrophe würden nur Kakerlaken und Keith Richards überleben. Vermutlich aber wohl auch Clint Eastwood .
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum