„Club der roten Bänder“: Toller Auftakt bei Vox

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am gestrigen Montagabend lief die erste Folge von Vox‘ eigenproduzierter Serie „Club der roten Bänder“. Der Auftakt gibt dabei Anlass zur Freude, nicht nur für Vox, sondern auch für deutsche Serien: Die hochgelobte Krankenhausserie konnte auch aus Quotensicht überzeugen.

Die Spannung in Köln war am gestrigen Abend besonders groß: Die erste eigenproduzierte Serie „Club der roten Bänder“ ging auf Sendung. Zwar fielen bereits die Kritiken sehr gut aus, doch man war dennoch nervös, ob die deutsche Eigenproduktion zur Prime-Time gegenüber der Konkurrenz bestehen kann.

Und das konnte sie. Sogar noch besser als erwartet, denn der Start war auch aus Quotensicht hervorragend. Beim Gesamtpublikum konnte „Club der roten Bänder“ 2,36 Millionen Zuschauer erreichen, die einen Marktanteil von 7,6 Prozent für Vox generierten. Dieser Wert ließ nicht nur die direkte Konkurrenz von RTL2 und Kabel Eins hinter sich, sondern übertrumpfte sogar ProSieben und Sat.1.
 
Auch in der Zielgruppe konnte die Serie überzeugen: 1,44 Millionen Zuschauer der 14- bis 49-Jährigen schalteten ein, was hervorragende 12,8 Prozent Marktanteil bringt. Und auch die zweite Folge schwächelte nicht, im Gegenteil: 2,46 Millionen Zuschauer insgesamt konnte Vox verzeichnen. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es ganze 1,61 Millionen Zuschauer, die den Marktanteil noch einmal auf 13,6 Prozent steigern konnten. Damit ist die Serie über die Gruppe kranker Kinder, die gemeinsam gegen ihre Krankheiten kämpfen, erfolgreicher als „Night Shift“, welches die vorangegangene Montagabend-Serie war. Der „Club der roten Bänder“ konnte die Reichweite gleich bei der ersten Folge mehr als verdoppeln.
 
In Vox‘ offizieller Zielgruppe, die der 14- bis 59-Jährigen, lag der Marktanteil mit 10,8 bis 11,4 Prozent ebenfalls weit über dem Senderschnitt. Nur der neuen Folge der „The Big Bang Theory“ und „Bauer sucht Frau“ musste sich der „Club der roten Bänder“ geschlagen geben. Das zeigt, dass Vox offenbar den Nerv des Publikums getroffen hat, das Lust auf neue Serien-Stoffe hat. Und auch für die gesamte deutsche TV-Landschaft gibt es ein Signal: Deutsche Serien können auch überzeugen. [am]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert