Comeback für „Grill den Henssler“ – TV-Koch heute mit Neuauflage

15
24
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bei ProSieben wurde er geschlagen, bei Vox kann er nun wieder gegrillt werden. TV-Koch Steffen Henssler hat die Spielshow-Arena verlassen und tritt ab heute lieber wieder am Herd zum Duell an.

Das Studio, zwei Juroren und die Moderatorin sind neu – der Chefkoch am Herd ist ein alter Bekannter: Steffen Henssler kehrt nach einem knapp einjährigem, erfolglosen Ausflug zu ProSieben auf seinen Stammplatz bei Vox zurück. Dort startet er am heutigen Sonntag um 20.15 Uhr eine Neuauflage seiner Show „Grill den Henssler“.
 
Gegen drei Prominente tritt der Hamburger Koch und Gastronom in jeder Folge zum Duell an, in der ersten Ausgabe gibt Designer und Moderator Guido Maria Kretschmer sein Kochshow-Debüt. Kretschmer, mit „Shopping Queen“ seit 2012 ein Gesicht des Senders, startete gerade mit „Guidos Masterclass“ ein neues Vox-Format. 
 
 
Henssler gehörte mit „Grill den Henssler“ (2013-2017) zu den Aushängeschildern des Kölner Privatsenders, wechselte dann aber zu ProSieben und versuchte sich Ende September 2017 erstmals als „Schlag den Raab“-Nachfolger. Nach acht Ausgaben flog die Spielshow „Schlag den Henssler“, deren Idee von Stefan Raab stammt, wegen schwacher Quoten knapp ein Jahr später wieder aus dem Programm. 

„Ich habe alles gegeben, aber man braucht nicht lange um den heißen Brei herumzureden: Der Zuschauer will mich in dieser Rolle nicht sehen, und das muss man einfach akzeptieren“, sagte Henssler damals. Also: „Mund abwischen und ab ins nächste Abenteuer.“
 
Vier neue Folgen „Grill den Henssler“ stehen zunächst auf dem Programm. Zu den weiteren Gästen, die zum Koch-Duell gegen den 46-Jährigen antreten, gehören Prominente wie die Komiker Mario Barth und Thomas Hermanns sowie Schauspielerin Christine Urspruch, die im „Tatort“ aus Münster als Rechtsmedizinerin „Alberich“ mitwirkt.  
 
Fußballexperte Reiner Calmund, der seit Anfang an in der Jury sitzt, gibt auch in der Neuauflage seine Bewertungen ab. Neu dabei sind Christian Rach, der für RTL jahrelang als „Rach, der Restauranttester“ unterwegs war, und Komikerin Mirja Boes, die auch ein Restaurant betreibt.
 
 
Nach Ruth Moschner übernimmt Annie Hoffmann („Knife Fight Club“) die Moderation. „Das hat gleich gepasst“, berichtete Henssler über seine neue Kollegin. Im Studio soll es größere Kochstellen geben, offenes Feuer, weniger Küchenmaschinen. „Es wird mehr mit der Hand gemacht“, sagte Henssler. „Alles wird ein bisschen rauer.“[dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

15 Kommentare im Forum

  1. Naja, die Neuerungen pushen das Format kaum, die Moderation war etwas im Hintergrund. Sie könnte mutiger sein, Aber es war auch die erste Sendung ohne Ruth. Das wird sicherlich noch besser werden. Rach passt gut in die Jury.
  2. Ich wand die Sendung SEHR gelungen. Annie ist bisschen nervös geworden, aber das legt sich. Übrigens laut Quoten: "Henssler mehr Zuschauer erreichte als mit jeder seiner "Schlag den Henssler"-Folgen bei ProSieben" und zudem eine der besten Grill den Henssler Folgen. Ich mag wie Rach und Rainer sich da "bekämpfen" und man sah auch dem Henssler, dass es ihm sehr gut tut wieder "zu Hause" zu sein.
  3. Ich verstehe einfach nicht warum Vox an dem Calmund festhält. Er war der einzige der ganzen Show, auf den ich sehr gerne verzichten würde. Stattdessen lösen sie die fantastische Moschner ab. Die Chemie zwischen ihr und Henssler war immer unschlagbar. Aber die Neue macht es schon gut, dafür dass es die erste Show war. Trotzdem. Ich vermisse Ruth.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum