Comedy Central freut sich über guten Sendestart

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der neue Comedy-Kanal startet den Zahlen der Arbeitsgemeinschaft für Fernsehforschung (AGF/GfK) zufolge mit einem Marktanteil von 0,8 Prozent in der Zielgruppe der 14-49-Jährigen und überholt damit DMAX (0,7 Prozent) und Das Vierte (0,6 Prozent).

Gestern ging Deutschlands erster reiner Comedy-Sender im Free TV an den Start. Angepeilt hatte MTV Networks laut eigener Aussage zu Beginn des Sendebetriebs einen Marktanteil um 0,5 Prozent in der relevanten Zielgruppe. Daher dürfte die Sendefamilie über die 0,8 Prozent äußerst zufrieden sein. Bei den 14-49-jährigen Männern habe Comedy Central sogar einen Marktanteil von 1,4 Prozent verzeichnet.

Die Zuschauer erwarten Sitcoms, Stand Up-Comedy, Sketch-Shows und Animationen. Mit dabei sind auch deutsche Eigenproduktionen: Comedy-Größen wie ‚Badesalz‘ und ‚Mundstuhl‘, die Erfinder der Kanakcomedy, bescheren den Zuschauern das Wiedersehen mit Kultfiguren wie Dragan und Alder. Und die Sendung ‚NightWash‘ von und mit Knacki Deuser präsentiert sich als ultimativ-komische Stand Up-Comedy aus einem Kölner Waschsalon, ab Januar auf Comedy Central.

Aber auch amerikanische und britische Comedy-Serien sollen die Lachmuskeln der Zuschauer anregen. In der Produktion ‚Extras‘ zum Beispiel zeigen die Golden Globe-Preisträger Ricky Gervais und
Stephen Merchant unbekannte Seiten internationaler Filmstars. Die Serie avancierte in der BBC bereits zum überragenden Quotenerfolg. Außerdem im Programm: Erfolgsformate aus den USA wie ‚Modern Men‘, ‚Arrested Development‘ oder ‚Pamela Anderson in: Stacked‘. Insgesamt haben nach Angaben des Senders mehr als 30 Shows 2007 Deutschland-Premiere.
 
Comedy Central plant im Internet als Deutschland-Premiere die beliebte Nachrichtensendung ‚The Daily Show with Jon Stewart‘ auszustrahlen, die ab Montag den 22.Januar ab 15.00 Uhr nur auf Comedycentral.de an den Start gehen soll. Jon Stewart, der 2006 erstmals die Oscar-Verleihung moderierte, genießt in den USA Kultstatus. In seiner Show gibt er kritische, sarkastische, geflügelte oder humorvolle Statements zur Lage der Nation. Die User können die von ihrer Aktualität lebende Show zeitnah in deutscher Erstausstrahlung erleben. Täglich ist dann die Show auf der Homepage des Senders für 24 Stunden zu sehen.
 
Das Programm wird via Satellit (Astra 19,2 Grad Ost) analog und digital ausgestrahlt. Der Sender ersetzt den Musikkanal Viva Plus und ist in den meisten Kabelnetzen analog verfügbar. Über Anbieter wie Kabel Deutschland, Ish oder Kabel BW bietet Comedy Central auch digitalen Empfang. In den USA ist er bereits seit 1991 erfolgreich auf Sendung, seit 2005 auch in Polen. Unter dem Namen Paramount Comedy läuft der Kanal außerdem in Großbritannien, Spanien und Italien. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert