Corona-Krise: „ARD extra“ heute mit Sondersendung

15
4211
© wladimir1804 - stock.adobe.com

Im Zuge der Corona-Krise ändert Das Erste heute sein Programm und befasst sich im „ARD extra“ speziell mit der Frage, wie es für Schulen und Kitas weiter geht.

Die meisten Bundesländer schließen ihre Schulen und Kitas, die Bundesregierung sagt unbegrenzte Garantien für Wirtschaftsunternehmen zu, das öffentliche Leben in Deutschland kommt vielerorts zum Stillstand. Die Corona-Krise zwingt die Menschen dazu, ihr alltägliches Leben umzustellen.

Das „ARD extra: Corona-Krise – Schulen zu, KiTas dicht“ beleuchtet die neuesten Entwicklungen und fragt nach den Konsequenzen. Die 30-minütige Sondersendung vom SWR/SR läuft heute Abend ab 20.15 Uhr.

Bildquelle:

  • Virus_Corona_Symbole: © wladimir1804 - stock.adobe.com

15 Kommentare im Forum

  1. Naja die Mammis und Daddys bekommen Home Office Option wenn nicht eh schon. Zudem kann das weder Deutschland entscheiden sondern der Betrieb selber. Und Schulen und Kitas sind zu. Da braucht man kein ARD extra um diese Frage zu beantworten
  2. Homeoffice geht leider nicht bei jedem. Wenn Du Arbeiter bist arbeitet es sich schlecht von zu Hause aus.
  3. Auch im Büro können es nicht viele bei uns z. b. die Damen die den Wareneingang machen wie soll da Home Office möglich sein? Und hier kommen täglich dutzende LKW Fahrer aus allen Ländern aber das scheint niemanden zu interessieren.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum