Darts-WM in London: Zum ersten Mal gewinnt eine Frau

5
322

Fallon Sherrock schreibt Geschichte als erste Frau, die gegen einen Mann in der Darts-WM triumphiert. Ihr Sieg in London stimmt sie überglücklich und die nächste Herausforderung wartet schon.

Die Engländerin konnte ihren Triumph kaum fassen – völlig überwältigt von ihrem sensationellen 3:2-Sieg über Landsmann Ted Evetts stand sie auf der großen Bühne im Alexandra Palace. Evetts zeigte in seiner Niederlage Größe und gratulierte seiner Kontrahentin herzlich.

Sherrock hat mit ihrem Sieg viel erreicht für den Darts-Sport. Sie ist stolz auf ihr Spiel und habe jeden Augenblick genossen. Als eine von zwei Frauen war sie neben der Japanerin Mikuru Suzuki an den Start gegangen. Jedoch scheiterte Suzuki am Sonntag noch haarscharf 2:3 an James Richardson, während Sherrock sich in einem höchst umkämpften Match behaupten konnte.

Das Publikum im Alexandra Palace war vom ersten Moment an auf ihrer Seite und spornte sie mit Zurufen wie „Sherrock’s on fire“ und „We love Fallon“ an, während Gegner Evetts von Beginn an des Spiels mit Buhrufen und Pfiffen konfrontiert wurde. Der Wunsch, zum ersten Mal in der Geschichte des Darts eine Frau siegen zu sehen, war groß. Dieser Erfolg stehe für Sherrock noch über ihrer Finalteilnahme bei der Frauen-WM der British Darts Organisation (BDO) im Jahr 2015.

Die nächste Herausforderung nach dem Auftakt-Coup wartet schon: Am Samstagabend tritt sie gegen Mensur Suljovic aus Österreich an. Als klare Außenseiterin gegenüber der Nummer 11 der Welt sieht sie dem Match positiv entgegen. Dabei wird das Publikum sie sicherlich bedingungslos unterstützen.

5 Kommentare im Forum

  1. Nein, der Sieg gestern war nur ihr Erstrunden Match, welches sie gewonnen hat. ;-) Das WM Finale ist übrigens am 1. Januar - es lohnt sich einzuschalten. :-)
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum