Das Erste: Dreharbeiten für neue Miniserie beendet

0
5
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Am Wochenende wurden die Dreharbeiten zur Miniserie „Das Verschwinden“ in Berlin beendet. Gezeigt werden soll sie im kommenden Jahr im Ersten.

Drehende für „Das Verschwinden“: Wie das Erste mitteilte, sind die Dreharbeiten zur neuen Miniserie am vergangenen Wochenende in Berlin abgeschlossen worden. Eine Ausstrahlung ist für 2017 geplant. Im Mittelpunkt der Miniserie steht die Suche einer Mutter nach ihrer unter mysteriösen Umständen verschwundenen Tochter.

Janine Grabowksi verschwindet in einer Kleinstadt nahe der tschechischen Grenze. Vieles deutet darauf hin, dass sie der Provinz den Rücken kehren wollte. Ihre Mutter ist jedoch überzeugt, dass ihr etwas zugestoßen sein muss. Da niemand ihr glauben will, ist sie gezwungen, auf eigene Faust zu ermitteln.

Die Ausstrahlung erfolgt zunächst in viermal 90 Minuten im Ersten. Anschließend soll es acht dreiviertelstündige Folgen in den dritten Programmen geben. Die Hauptrollen spielen Julia Jentsch, Sebastian Blomberg, Nina Kunzendorf, Elisa Schlott, Johanna Ingelfinger, Saskia Rosendahl, Isabella Bartdorff, Martin Feifel, Mehmet Atesci, Godehard Giese, Stephan Zinner und Judith Engel. Gedreht wurde seit August in Bayern, Tschechien und Berlin. [km]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert