Das Erste: Neuer Moderator für Politmagazin „Fakt“

0
5
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Beim Ersten kommt es im Januar 2017 zu einem Moderatorenwechsel. Ab dann wird Felix Seibert-Daiker das Politmagazin „Fakt“ moderieren.

Felix Seibert-Daiker soll ab Januar 2017 das Politmagazin „Fakt“ im Ersten moderieren. Wie der MDR, der die Sendung für die ARD produziert, mitteilte, habe Seibert Daiker durch die Diskussionsrunde zur Flüchtlingspolitik mit Angela Merkel auf sich aufmerksam gemacht. Die Bundeskanzlerin hatte das weinende Flüchtlingsmädchen Reem mit dem Hinweis getröstet, sie hätte ihren Auftritt doch prima gemacht. Die Reaktion Seibert-Daikers gefiel dem Sender.

Er meinte damals: „Ich glaube nicht, Frau Bundeskanzlerin, dass es da um prima machen geht, sondern das ist natürlich eine sehr belastende Situation.“ Mit seiner frischen und spontanen Art hat der 34-Jährige auch Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi überzeugt: „Felix Seibert-Daiker ist ein junger kritischer Geist, der einen neuen Blickwinkel auf viele ‚Fakt‘-Themen eröffnen wird. Auch online wird er sehr aktiv sein und die exklusiven Recherchen dort weiter begleiten und aufbereiten.“

Am Dienstag, den 24. Januar 2017 um 21.45 Uhr wird Seibert-Daiker das Politmagazin erstmals präsentieren: „‚Fakt‘ zu moderieren ist eine aufregende Aufgabe. Wir werden experimentierfreudig sein und dabei dennoch immer spannenden, investigativen Journalismus bieten. Und das nicht nur im TV, sondern auch in den sozialen Medien werde ich verstärkt mit den ‚Fakt‘-Geschichten präsent sein.“

Der bisherige „Fakt“-Moderator Thomas Kausch verabschiedet sich am 13. Dezember von den Zuschauern der Sendung: „Es war eine spannende Zeit in einem tollen Team“, so Kausch, der seit 2011 auch „NDR Aktuell“, die Hauptnachrichtensendung des Norddeutschen Rundfunks präsentiert. [km]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert

Please enter your comment!