Das Erste plant Showhybrid aus Satire und Journalismus mit Anja Reschke

7
337
Anja Reschke
© NDR
Anzeige

Die Journalistin Anja Reschke heimste in den vergangenen Jahren mehrfach Auszeichnungen für ihren Journalismus und ihre klare Art der Moderation ein. Nun bekommt die „Panorama“-Moderatorin eine eigene Sendung.

Anzeige

Die preisgekrönte Fernsehjournalistin und „Panorama“-Moderatorin Anja Reschke wird im kommenden Jahr mit einer eigenen Sendung im Ersten zu sehen sein. Sie werde darin investigative Recherchen, komplexe Hintergründe und politische Zusammenhänge auf unterhaltende Weise präsentieren, teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Montag in Hamburg mit. Die Show soll herausragenden Journalismus mit Unterhaltung verbinden und zudem eine Prise Humor und satirische Zuspitzung bieten, sagte NDR-Programmdirektor Frank Beckmann laut Mitteilung dazu.

Reschke moderiert seit 20 Jahren – und auch weiterhin – das ARD-Politikmagazin „Panorama“ und präsentiert zudem die Sendung „Wissen vor Acht – Zukunft“ im Ersten. Zuletzt wurde sie mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis, dem Deutschen Fernsehpreis und als Journalistin des Jahres ausgezeichnet.

Bildquelle:

  • DF_NDR_aftercoronaclub: NDR
Anzeige

7 Kommentare im Forum

  1. Also quasi eine Mischung aus "Extra 3" und "Panorama". Wäre schön, wenn das dann auch um 20:15 liefe.
  2. Ach du grüne Neune. Woher sollen den unsere Mainstream- Seher dann noch wissen, was Satire und was reeler Journalismus ist. Oder wird dann immer ein Laufband eingeblendet mit "SATIRE" Puhhh
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum