Das Urteil im NSU-Prozess – live auf ARD

37
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das Erste wird mit einer Live-Berichterstattung und zwei Dokumentationen das Urteil im NSU-Prozess begleiten.

Die Urteilsverkündung im NSU-Prozess ist für den 11. Juli angesetzt. Das Erste überträgt live ab 9:55 Uhr. Darüber hinaus zeigt Das Erste die beiden Dokumentationen: „Das Terrornetz – Zschäpes Helfer vor Gericht“ und „Heer, Stahl und Sturm – Wer Nazis verteidigt“.

Am Dienstag den 10. Juli 2018 um 23.00 Uhr läuft bereits „Das Terrornetz – Zschäpes Helfer vor Gericht“. Nach mehr als fünf Jahren geht einer der aufwändigsten Prozesse der deutschen Rechtsgeschichte zu Ende – das NSU-Verfahren. Im Fokus der Aufmerksamkeit steht dabei nicht nur Beate Zschäpe, sondern auch die Rolle der vier Mitangeklagten. Ohne sie hätte es die Morde wohl nie gegeben. Der Film „Das Terrornetz – Zschäpes Helfer vor Gericht“ zeigt die Strukturen hinter dem Terror-Trio.
 
Die zweite Dokumentation „Heer, Stahl und Sturm“ ist eine Geschichte hinter den Kulissen des sogenannten NSU-Prozesses. Es ist auch die Geschichte zu der Frage: Wie fair und rechtsstaatlich reagiert ein Staat, eine Gesellschaft, wenn sie auf diese Weise von mutmaßlichen Rechtsterroristen angegriffen werden? Wie erleben das die, die „das Böse“ verteidigen? Die sich, wie es ihre Kollegen schon zu Beginn des Prozesses formulierten, „für die falsche Seite entschieden“ haben?
 
 
Die Filmemacherin Eva Müller hat die drei Anwälte über die gesamte Prozessdauer von mehr als fünf Jahren begleitet. Herausgekommen ist eine einzigartige filmische Dokumentation. „Heer, Stahl und Sturm – Wer Nazis verteidigt“ läuft voraussichtlich am 11. Juli 2018 um 23.45 Uhr.

[tk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

37 Kommentare im Forum

  1. Dazu fällt mir dann nur noch Schauprozess ein. Ein Staat, der seine Bürger fast täglich verspottet und belügt, der kann mich auch nicht mehr mit einem solchen Prozess beeindrucken! Rausgeworfene GEZ-Kohle!
  2. Nur Euch beide jetzt mal als Negativ-Beispiele. Tut mir und anderen einen Gefallen: Wandert bitte aus, in eine Diktatur Eurer Wahl. Da scheint Ihr besser aufgehoben zu sein. Ist ja wahrlich nicht mehr erträglich so viel Blödsinn und Dummheit was man hier liest. Echt krank!
  3. Ich bin eher mal auf die Urteilsbegründung gespannt. Die werde ich mit Sicherheit lesen. Alles was über die Brandstiftung hinaus geht ist eigentlich von der Beweislage relativ dünn. Mit der Sicherheitsverwahrung muss man sehen. Da ist Deutschland schon mal beim EGMR gescheitert, wenn auch in einem anderen Zusammenhang.
Alle Kommentare 37 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum