„Deal or no Deal“ feiert solides Comeback

5
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Während sich die Öffentlich-Rechtlichen auch am Dienstag zur besten Sendezeit an die Quotenspitze schieben konnten, feierte die Koffershow „Deal or no Deal“, nun unter der Moderation von Wayne Carpendale“, eine ordentliche Neuauflage.

Anzeige

Waren es zu Zeiten von Moderator Guido Cantz noch 26 Models, den mehr oder minder großen Geldsegen für die Kandidaten in ihren Köfferchen verbargen, stehen Wayne Carpendale bei der Neuauflage von „Deal or no Deal“ stattdessen 20 Kandidaten als Kofferträger zur Verfügung. Das an eine niederländische Fernseh-Spielshow angelehnte Format feierte am Dienstagabend um 20.15 Uhr bei Sat.1 sein Comeback – und das sogar ganz ordentlich. Zum Auftakt verfolgten 2,27 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren die Koffershow und bescherten dem Privatsender damit eine solide Quote von 8,2 Prozent. In der Zielgruppe war bei 1,07 Millionen Interessierten sogar eine zweistellige Sehbeteiligung von 10,9 Prozent drin. Bei dem im Anschluss gesendeten, neuen Format „Das verrückte Körperquiz“ mussten die Unterföhringer dann jedoch erste Federn lassen. Für die Show konnten sich insgesamt nur noch 2,19 Millionen Zuschauer begeistern. Der Marktanteil lag bei 7,9 Prozent. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen sank die Quote, wenn auch nur knapp, in den einstelligen Bereich (9,9 Prozent).

Für die RTL-Kuppelshow „Die Bachelorette“ lief es auch in der dritten Woche nicht besser. Zwar konnte die Rosen verteilende Dame erneut 2,11 Millionen Interessierte vor die Bildschirme locken, dies entsprach jedoch diesmal nur einem Marktanteil von 7,6 Prozent. Bei den Jüngeren reichte die Sehbeteiligung von 12,3 Prozent bei 1,23 Millionen Zuschauern erneut zum Tagessieg, was aber die Kölner auch diesmal nicht über die insgesamt schlechten Zahlen hinwegtrösten dürfte.
 
Einmal mehr in dieser Woche konnten die Öffentlich-Rechtlichen überzeugen. Mit „Männertreu“, einem Drama mit Matthias Brandt, dessen Leben inmitten der politischen Skandalgesellschaft aus den Fugen gerät, konnte die ARD die meisten Zuschauer an diesem Abend für sich gewinnen. Fast 5 Millionen schalteten ein, sodass die Sehbeteiligung bei starken 17,7 Prozent lag. Diese Zahlen brachten dem Ersten am Dienstagabend Quotengold beim Gesamtpublikum ein. Dem anschließend ausgestrahlten Wirtschaftmagazin „Plusminus“ machten immerhin noch 3,65 Millionen Interessierte ihre Aufwartung. Der Marktanteil lag bei 13,9 Prozent.
 
Auch das Zweite konnte mit seiner Krimikomödie „Bankraub für Anfänger“ einen guten Fernsehabend verzeichnen. 2,86 Millionen wollten sehen, wie Wolfgang Stumph den warmherzigen Bankräuber Jürgen Wolf gibt. Damit bescherte der beliebte, sächsische Schauspieler dem ZDF eine Quote von soliden 11,7 Prozent. [das]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. AW: "Deal or no Deal" feiert solides Comeback War auf jeden Fall nett gemachte Unterhaltung. Etwas seltsam war zwar schon, dass gleich die allererste Kandidatin 150.000 Euro im Koffer und am Ende nur noch die beiden Höchstbeträge übrig hatte, aber sagen wir einfach mal, das war ein glücklicher Zufall. Carpendale hat seine Sache auf jeden Fall ganz gut gemacht und auch die wegoptimierten Koffergirls fehlten einem nicht wirklich. Zudem tut es der Sendung ganz gut, dass das Spiel flotter abläuft. Unter Cantz hat sich das Kofferspiel bei einem einzigen Kandidaten ja über die ganze Sendung gezogen. Die Erstauflage mit Linda de Mol bleibt trotzdem unerreicht. Dennoch wäre es schön, wenn "Deal Or No Deal" die Quoten halten und langfristig im Programm bleiben würde. Auch das Körperquiz im Anschluss war ganz nett, litt allerdings etwas unter den stark auffälligen Schnitten und schien den roten Faden auch noch nicht so ganz gefunden zu haben. Aber alles in allem entwickelt sich SAT.1 im Showbereich endlich wieder in die richtige Richtung.
  2. AW: "Deal or no Deal" feiert solides Comeback Allerdings! Sehr, sehr schade, dass sie in Deutschland nicht mehr zu sehen ist
  3. AW: "Deal or no Deal" feiert solides Comeback Endlich mal wieder eine Sat.1-Sendung mit Erfolg, die nicht NCIS heißt.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum