Debitel: Handy-TV mit Flatrate

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Stuttgart – In wenigen Wochen will die Debitel AG mobiles Fernsehen auf dem deutschen Markt einführen.

Die Programme sollen nach Angaben von Debitel auf Basis des Rundfunkstandards für Handys (DMB) verbreitet werden.

Das digitale mobile Fernsehen sei einfach zu bedienen und verfüge über hohe Bildqualität. Mobiles Fernsehen über Digital Multimedia Broadcasting (DMB) wird in digitaler Qualität auf mobile Endgeräte gesendet. Der Zuschauer soll zwischen vier verschiedenen Kanälen auswählen können, die 24 Stunden lang Programm, Nachrichten, Sport und Unterhaltung senden.
 
Zusätzlich erhält der geneigte Kunde speziell für DMB gestaltete Hörfunkprogramme und alle Angebote des digitalen Radiostandards DAB. Die Bedienung funktioniert über die Tastatur des Handys. Debitel möchte das Mobil-TV von Anfang an für eine transparente, monatliche Freischaltgebühr (Flatrate) anbieten, die rund um die Uhr bei unbegrenzter Nutzungsdauer gilt.
 
Debitel ist der Partner von Mobiles Fernsehen Deutschland (MFD), die durch ein nationales Expertengremium der Landesmedienanstalten für die DMB-Lizenz empfohlen worden war (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert