„Der Junge muss an die frische Luft“: Kerkeling-Film gleich erstmals im Free-TV

1
4945
Anzeige

Im kommenden Jahr soll TV-Veteran Hape Kerkeling wieder regelmäßig im Fernsehen auftreten. Heute läuft mit „Der Junge muss an die Frische Luft“ das erste mal die Verfilmung seiner Autobiographie im Free-TV.

Von feinsinnig bis schrill – Hape Kerkelings Auftritte und Moderationen waren ein Kronjuwel deutscher TV-Kultur. Zur Überraschung aller zog sich der vielseitige Entertainer und Tausendsassa dann schon mit 50 aus dem Showgeschäft zurück. Zuvor hatte Kerkeling mit oder ohne Verkleidung jeden gekonnt veralbert, der nicht bei drei auf dem Baum war, diverse Sendeformate präsentiert und dazu noch mehrere Bücher verfasst.

Lange bevor es still um Hape (eigentlich Hans-Peter) wurde, dominierte Kerkeling bereits mit seinem Jakobsweg-Tagebuch „Ich bin dann mal weg“ im Sommermärchen-Jahr 2006 die deutschen Bestsellerlisten – und legte dann kurz vor seinem Ausstieg die Autobiographie „Der Junge muss an die frische Luft – Meine Kindheit und ich“ vor.

„Der Junge muss an die Frische Luft“ heute bei Sat.1

Die gleichnamige Verfilmung über die Jugendjahre des späteren TV-Stars Hans-Peter Kerkeling läuft heute erstmals im Free-TV. Regie führte bei dem biographische Film von 2018 Caroline Link („Jenseits von Afrika“), den jungen Hape durfte der Kinderdarsteller Julius Weckauf verkörpern, der kürzlich erst wieder an der Seite von Otto Waalkes in „Catweazle“ im Kino zu sehen war.

„Der Junge mus an die frische Luft“ läuft heute um 20.15 Uhr auf Sat.1.

1 Kommentare im Forum

  1. Einer der besten Filme in diesen Genre. Locker erzählt, aber trotzdem auch dramatische Szenen. Am Ende ist die Hauptfigur wirklich als er selbst mal kurz zu sehen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum