„Der letzte Bulle“ und „Danni Lowinski“ ab 2013 wieder bei Sat.1

0
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Henning Baum darf Macho-Polizist Mick Brisgau weiterhin für den TV-Sender Sat.1 als „Der letzte Bulle“ auf Streife gehen. Auch für Annette Frier, die als freche TV-Anwältin an einem Klapptisch im Einkaufszentrum auf Klientensuche geht, ist eine vierte Staffel beschlossene Sache.

Wie der Privatsender Sat.1 am Donnerstag ankündigte, stehen die Darsteller ab August für neue Folgen der quotentechnisch erfolgreichen Montagabend-Serien vor der Kamera. Brisgau geht dabei den Hintergründen seiner Schussverletzung auf den Grund, während Lowinski den Ansturm auf ihre „Kanzlei“ zum Anlass nimmt, sich ein kleines Büro in der Shopping-Passage zu leisten.
 
„Die beiden Formate haben sich zu einem festen und erfolgreichen Bestandteil des Sat.1-Programms entwickelt“, begründete Fiction-Chef Jochen Ketschau die Produktion von jeweils 13 neuen Folgen. Die Ausstrahlung ist ab dem kommenden Frühjahr geplant. Zuvor dürften sich die Zuschauer ab Herbst zunächst auf vier weitere neue Serienprojekte freuen. Unter anderem darf der frühere „GZSZ“-Star Susan Sideropoulos in „Familie Undercover“ mit Stephan Luca („Männerherzen“) über den Bildschirm wirbeln (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).

Am kommenden Montag (7. Mai) verabschieden sich zunächst aber „Der letzte Bulle“ und „Danni Lowinski“ mit einem Doppelfinale vorübergehend von ihren Fans. Henning Baum bekommt es mit einem Häftling zu tun, der kurz nach seiner Entlassung ermordet wird. Annette Frier vertritt eine Zirkusfamilie, die kurz vor der Pleite steht. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum