Der MDR ist in neuen Folgen auf der „Spur der Täter“

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Der MDR gibt den Startschuss für eine neue Staffel „Die Spur der Täter“. In der Auftaktfolge geht es um die kriminellen Machenschaften der Schlüsseldienstmafia.

Kapitalverbrechen und Alltagskriminalität stehen beim MDR im Fokus, wenn der Sender die neue Staffel von „Die Spur der Täter“ einläutet. Ab diesem Mittwoch (27. März) ist wieder wöchentlich zu sehen, wie Menschen abgezockt oder Opfer anderer Verbrechen werden.

In der ersten Episode der Staffel geht es um die Schlüsseldienstmafia: Eine Bande aus Nordrhein-Westfalen hat bundesweit mehr als 1.000 Mal zugeschlagen. Kaum qualifizierte Mitarbeiter wurden zu Menschen geschickt, die den vermeintlichen Schlüsseldienst engagierten. Ihre Aufgabe sei es dabei gewesen, Schaden zu verursachen und hohe Rechnungen zu stellen.

In einer anderen Folge sind dann die sogenannten Planenschlitzer Thema bei „Die Spur der Täter“. Die Logistikbranche muss wegen dreister Kaperfahrten jährlich einen Schaden von 2,2 Milliarden Euro verzeichnen. Noch ist kein Ende in Sicht: Die Polizei konnte den Dieben bisher nur selten das Handwerk legen.

Moderator Peter Escher spricht zu den gezeigten Fällen mit Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft. Auch Kriminalbeamte und Gerichtsmediziner zeigen, wie anfangs scheinbar unlösbare Fälle letztendlich doch aufgeklärt werden können. Die neue Staffel „Die Spur der Täter“ startet am heutigen Mittwoch (27. März) um 21.15 Uhr im MDR. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert

Please enter your comment!