Der National Geographic Channel unterwegs in China

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – China ist nicht nur ein Land im Umbruch, das sich mit rasender Geschwindigkeit zu einem Wirtschaftsgiganten entwickelt. Es ist auch und vor allem ein Land mit einerJahrtausende umspannenden, vielfältigen Kultur.

Am 9. November um 20.15 Uhr zeigt der National Geographic Channel (NGC) die Sendung. Viele dieser uralten Traditionen werden im Zuge der Modernisierung unweigerlich untergehen; aber noch reicht die Zeit, um aufregende Zeugnisse der Geschichte und des traditionellen Alltagslebens aufzuspüren und für die Nachwelt zu dokumentieren. Diese einzigartige Chance, ein Land im Umbruch zu porträtieren, wollen sich die Dokumentarfilmer Peter und Jeff Hutchens vom NGC nicht entgehen lassen.
 
Für die Brüder ist die Reise quer durch China das Abenteuer ihres Lebens, bei dem sie vor keinem noch so waghalsigen Abenteuer zurückschrecken. Für ein aufregendes Motiv ist den beiden kein Weg zu weit oder zu beschwerlich – aber die spektakulären Aufnahmen, die sie von ihren Exkursionen mit nach Hause bringen, sind es ihnen in jedem Falle wert.

Folge sechs beschäftigt sich mit der „Boom Town Peking“. Peter und Jeff Hutchins reisen nach Peking. In der Hauptstadt versuchen sie, alte Traditionen und neueste Entwicklungen im China von heute zu entdecken und miteinander zu vergleichen. Sie machen sich auf die Suche nach Extremen und lernen eine Punkband kennen. Dann spielen sie Tischtennis mit Mitgliedern einer kommunistischen Jugendorganisation. Sie schauen sich in den traditionellen Hutong-Gassen um und besuchen die Baustelle eines gigantischen Wolkenkratzers.
 
Schließlich verlassen die Brüder die Stadt und reisen in die Innere Mongolei. Hier leben die meisten Menschen noch genau so wie vor Jahrhunderten. Der Kontrast zu Peking könnte nicht stärker sein. Trotz aller Veränderungen der jüngsten Vergangenheit haben Peter und Jeff Hutchins die Hoffnung, dass vieles, was die vielfältige Kultur Chinas ausmacht, auch in Zukunft überleben wird. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum