„Der Preis ist heiß“: Heute großes Prime-Time-Comeback

57
1973
Bild: RTL / Stefan Gregorowius
Anzeige

Ab heute heißt es wieder „Aber nicht überbieten!“: RTL feiert das Comeback seines Gameshow-Klassikers „Der Preis ist heiß“ diesen Mittwoch in der Prime Time.

Anzeige

Die Sendung mit Moderator Harry Wijnvoord (72) ist heute, um 20.15 Uhr, erstmals nach 25 Jahren wieder im Hauptprogramm zu sehen sein. Geplant seien vorerst drei neue Ausgaben „in loser Folge“ im Laufe dieses Jahres.

Wijnvoord als Co-Moderator zu Seite gestellt, wird dabei Thorsten Schorn, bekannt zum Beispiel aus „Zimmer frei!“ als Außenreporter. Er soll die Kandidaten aufrufen und die Preise vorstellen. Schorn rückt damit in die Rolle von Walter Freiwald, der den Job als Wijnvoords Sidekick im Original übernommen hatte. Freiwald ist allerdings 2019 gestorben.

Wijnvoord bekundete auch erst kürzlich sein Bedauern und dass er seinen Sidekick von damals vermisst.

„Der Preis ist heiß“: Bloß nicht überbieten!

In „Der Preis ist heiß“ geht es darum, dass Kandidaten den Preis eines bestimmten Produkts möglichst präzise schätzen. Aus dem Publikum werden dabei oft Tipps wie „39!“, „29!“, „50!“, „Weniger!“, „Mehr!“ gerufen. Wijnvoord warnte seine Kandidaten im Original, das von 1989 bis 1997 bei RTL lief, dann stets: „Aber nicht überbieten!“

2017 hatte es schon mal ein kurzes Revival beim Sparten-Sender RTLplus (heute RTLup) gegeben. Schon bei dieser Neuauflage hatte Thorsten Schorn den Co-Moderator gegeben. Der 46-Jährige gilt als geradezu prädestiniert für den Job: Schon als Praktikant hatte er einst bei „Der Preis ist heiß“ mitgearbeitet.

Bildquelle:

  • derpreisistheiss: RTL / Stefan Gregorowius
Anzeige

57 Kommentare im Forum

  1. Der Niederländer ist recht sympathisch. Preis ist heiß Glücksrad waren im übrigen 1000mal besser, als wo das die Pest der Primitiv Nachmittags-Dummlabershows aufkam. Im Privaten TV, aber auch im ZDF zumindest kurzzeitig. Anfangs waren die Privatsender erfrischend zum verstaubten Image der Öffentlich Rechtlichen.
  2. Eine Neuauflage der Neuauflage sozusagen. Schade das man damals, die SHOW wieder aus dem Programm von RTL PLUS genommen hat. War auf jeden Fall besser als die ganzen Gerichtsshows.
Alle Kommentare 57 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum