Deutscher Fernsehpreis kehrt ins Fernsehen zurück

0
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nach einem Jahr TV-Pause kehrt der Deutsche Fernsehpreis 2017 auf die Bildschirme zurück. Das federführende ZDF wird die Gala aus Düsseldorf zumindest in Ausschnitten in einer Spezialsendung präsentieren.

Wenn sich am 2. Februar 2017 die deutsche TV-Branche beim Deutschen Fernsehpreis wieder einmal selbst feiert, wird der geneigte Zuschauer dieses Mal nicht komplett in die Röhre schauen. Denn im Gegensatz zu 2016, als die Veranstaltung nach einem Jahr Pause ohne TV-Übertragung stattfand, wird der Fernsehpreis in zwei Monaten auch im Fernsehen zu sehen sein. Eine Live-Übertragung wie zu den Blützeiten der Gala ist allerdings nicht geplant, doch wie das ZDF am Dienstag ankündigte, wird es immerhin eine Zusammenfassung der Höhepunkte geben.

Diese werden am 2. Februar ab 23.15 Uhr in einem „Leute heute Spezial“ gesendet. Grund für die Übertragung ist auch die Tatsache, dass der von den Sendern RTL, ProSiebenSat.1, WDR und ZDF getragene Fernsehpreis diesmal in der Obhut des ZDF liegt. „Ich freue mich auf einen Abend, an dem es ausschließlich um die Qualität unserer Programme gehen wird und an dem die Exzellenz unserer Macherinnen und Macher, denen wir diese Programme verdanken, im Vordergrund steht“, so Thomas Bellut, ZDF-Intendant und Vorsitzender der vier Stifter im Jahr 2017.
 
Die Verantwortung für die Veranstaltung wurde ZDF-Unterhaltungschef Oliver Heidemann übertragen, für die Durchführung der Gala wurde wie in diesem Jahr Kimmig Entertainment beauftragt. Für die Moderation wurde erneut Barbara Schönberger gewonnen. [buhl]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum