Die Bundesliga bei Sky: Sky Sport News HD als Mehrwert

13
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Vor zwei Tagen startete die deutsche Fußball-Bundesliga in ihre mittlerweile 50. Saison. Im Interview mit DIGITALFERNSEHEN.de sprach Sky-Pressesprecher Ralph Fürther über die Bedeutung der Bundesliga für Sky und wie sich der Pay-TV-Anbieter auf die kommende Saison vorbereitet hat.

Zur Saison 2012/2013 wird für die Zuschauer von Sky Vieles wie gewohnt sein. Doch bisher wurden in jedem Jahr auch einige neue Sachen ausprobiert. Auf welche Neuerungen können sich die Fußballfans in der kommenden Saison freuen?

Ralph Fürther: In diesem Jahr wird es einige kleinere Änderungen und Weiterentwicklungen unserer Live-Übertragungen und Eigenformate geben, wenn auch nicht in dem Maße wie in der vergangenen Saison mit der Einführung unseres Experten-Tisches und des Co-Kommentators beim „Topspiel der Woche“. So wird Oliver Pocher Samstag LIVE! künftig jede Woche moderieren, immer mit einer wechselnden Moderatorin an seiner Seite: Jessica Kastrop, Charlotte Engelhardt, Johanna Klum oder Bella Lesnik werden dort zu sehen sein.

Und wir werden künftig aus einem neuen Studio senden. Bei unseren Live-Übertragungen verlängern wir den Vorlauf am Freitagabend und vor den Sonntagsspielen der Bundesliga um jeweils 15 Minuten. Auch in der Rahmenberichterstattung zur UEFA Champions League wird es einige Veränderungen geben, die wir in Kürze kommunizieren.

Mit welchem Kommentatoren- und Expertenteam wird Sky in die neue Saison starten?

Fürther: Neben den drei neuen Moderatorinnen bei Samstag LIVE! gibt es auch in unserem Kommentatoren-Team einige Neuzugänge. Mit Wolff-Christoph Fuss kehrt einer besten und beliebtesten Fußball-Kommentatoren in Deutschland zurück zu Sky.

Außerdem werden Klaus Veltman und Jonas Friedrich unsere Mannschaft verstärken. Und mit Lothar Matthäus vermeldet unser Experten-Team einen hochkarätigen Neuzugang, dessen Fußballkompetenz unsere Expertenrunde beim Topspiel weiter aufwerten wird. Darüber hinaus bleiben uns Franz Beckenbauer, Ottmar Hitzfeld, Stefan Effenberg, Jens Lehmann, Dr. Markus Merk und Jan-Aage Fjörtoft auch in der neuen Saison als Experten erhalten.

Mit Wolff-Christoph Fuss kehrt ein alter Bekannter als Kommentator zu Sky zurück, der in den vergangenen Jahren seine internationalen Kompetenzen bei den Champions League-Übertragungen von Sat.1 unter Beweis stellen konnte. Wird Fuss auch bei Sky verstärkt in der Champions League eingesetzt werden oder soll sein Hauptarbeitsgebiet in der Bundesliga liegen?

Fürther: Als Fußball-Kommentator beinhaltet sein Aufgabengebiet selbstverständlich die Bundesliga und die UEFA Champions League, aber auch den DFB-Pokal und die englische Premier League. Aufgrund der Anzahl der übertragenen Spiele, liegt es in der Natur der Sache, dass die beiden erstgenannten Wettbewerbe überwiegen, aber ein Hauptarbeitsgebiet in dem Sinne gibt es nicht.

Mit Sky Sport News HD wird in der kommenden Spielzeit erstmals ein Sportnachrichtensender eine Bundesligasaison von Anfang an begleiten.
Welche Zusatzinhalte zum „normalen“ Bundesligaprogramm können die Zuschauer auf Sky Sport News HD erwarten?

Fürther: Der Mehrwert, den wir unseren Kunden mit einem 24-Stunden-Sportnachrichtensender bieten, wird bereits in der Sommerpause deutlich. Im „Transfer Report“ informieren wir die Zuschauer um 18.00 Uhr und 22.30 Uhr zweimal täglich über die aktuellen Spielerwechsel und die heißesten Gerüchte auf dem nationalen und internationalen Transfermarkt. Hinzu kommen tägliche Berichte aus den Trainingslagern der Bundesligisten, Live-Übertragungen wichtiger Pressekonferenzen und topaktuelle Meldungen z.B. bei Verletzungen.

Während der Saison erlaubt uns der Sender dann wie bereits in der vergangenen Rückrunde maximale Flexibilität, wenn es um die Berichterstattung von aktuellen Ereignissen wie Trainerentlassungen oder Fanprotesten geht. Die Bundesliga ist längst nicht mehr nur an Spieltagen interessant. Es gibt täglich eine Vielzahl von Geschichten, die Sky Sport News HD perfekt aufbereitet.

Für die Übertragungsrechte bis 2017 hat Sky tiefer in die Tasche gegriffen als jemals zuvor. Warum glauben Sie, dass die Bundesliga in den kommenden Jahren diesem Wert gerecht werden kann?

Fürther: Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Ausschreibung. Unser Geschäft basiert auf Exklusivität und die haben wir nun mit der neuen Rechtevergabe wie erhofft ausgebaut. Nur Sky bietet die Bundesliga ab 2013 aus einer Hand über alle Verbreitungswege an. Mit der Sicherheit, die Bundesliga auch in den nächsten fünf Jahren live zu übertragen, werden wir weiter für Wachstum sorgen.

Vielen Dank für das Gespräch![red]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Die Bundesliga bei Sky: Sky Sport News HD als Mehrwert SSNHD ist trotzdem ein Mehrwert. Gucke ich meist als erstes.
  2. AW: Die Bundesliga bei Sky: Sky Sport News HD als Mehrwert Yup. Jeden Tag 15 bis 30 Minuten. Als Info / Tageszusammenfassung ist der Sender wirklich ein Mehrwert ... und wie es aussieht ist der Kanal sogar in der Lage, sich mittelfristig selbst zu refinanzieren ... besser geht es nicht.
  3. AW: Die Bundesliga bei Sky: Sky Sport News HD als Mehrwert Kein Tag ohne SSNHD, 60 Min. mindestens. 30 morgens, 30 abends
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum