Die Highlights von ZDFvision

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 41 vom 8. bis 14. Oktober 2005.

ZDFinfokanal:
„Weltjugendtag 2005 – Bilanz einer Pilgerreise“
Eine Millionen junge Pilger aus aller Welt strömten zum Weltjugendtag nach Köln. Sie wollten vor allem einen erleben: Papst Benedikt XVI. Die Kölner Woche war eine der größten Massen-Veranstaltungen, die Deutschland nach dem Krieg erlebt hat. Der ZDFinfokanal zieht Bilanz und erklärt, wer dieses Großereignis finanziert hat. Was die wenigsten wissen: die öffentliche Hand und die deutschen Bistümer haben 26 Millionen Euro in die Veranstaltung gesteckt, obwohl sie selbst unter leeren Kassen leiden und Mitarbeiter entlassen. Kirchen werden geschlossen und auch bei der Jugendarbeit wird gekürzt. Weil der Vatikan keinen Cent beisteuern wollte, hat man alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Finanzierung anderweitig zu sichern. Sponsoren wurden akquiriert, auch solche wie beispielsweise den Caterer Sodexho, der außerdem die U.S. Army unterstützt. Nach dem Weltjugendtag wird abgerechnet: Ist es bei den geplanten Kosten von ursprünglich 100 Millionen Euro geblieben oder wurde die Veranstaltung teurer als geplant? Verlierer bleibt die öffentlich Hand. Für die riesige Werbeveranstaltung der katholischen Kirche haben alle Steuerzahler gezahlt: Katholiken, Evangelen, Moslems und Konfessionslose.
 
Sendetermine unter anderem:
Samstag, 8. Oktober, 20.15 Uhr
Sonntag, 9. Oktober, 10.15 und 22.15 Uhr
Dienstag, 11. Oktober, 14.15 Uhr
Mittwoch, 12. Oktober, 16.15 Uhr
Donnerstag, 13. Oktober, 18.15 Uhr

ZDFdokukanal:
„Expedition Wissen, Folge 2: Hamburg – Hansestadt und Hafencity“ in Profile
Kaffee und Tee, Gewürze und Tabak – diese Kolonialwaren verhalfen Hamburgs Kaufleuten zu Wohlstand und Reichtum. Die Speicherstadt, die wegen des zunehmenden Warenaustauschs von 1881 bis 1888 gebaut wurde, ist bis heute der
weltgrößte zusammenhängende Lagerhauskomplex. Der umtriebige Handel und die
Reisenden aus allen Ländern haben die Stadt entscheidend geprägt. Die Autoren
der zweiten Folge von „Expedition Wissen“ haben sich zum Stammsitz der
Redaktion der „ZEIT“ begeben, um zwischen Speicherstadt und Hafencity,
Tradition und Fortschritt, einen Blick in die Zukunft der modernen Großstadt zu werfen
 
Sendetermine unter anderem:
Donnerstag, 13. Oktober, 22.15 Uhr
Freitag, 14. Oktober, 15.00 und 23.00 Uhr

ZDFtheaterkanal:
„Warum Salieri, Signora Bartoli?”
Antonio Salieri ist vor allem als vermeintlicher Gegenspieler Mozarts bekannt. Ein zweifelhafter Ruhm, der mit der historischen Wahrheit nichts zu tun hat. Im Gegenteil: Salieri war zu Lebzeiten wesentlich erfolgreicher als Mozart und wurde als gutmütiger und hilfreicher Mensch von seinen Zeitgenossen geschätzt. Kaum jemand aber kennt heutzutage noch seine Musik. Jetzt hat er mit der berühmten Mezzosopranistin Cecilia Bartoli eine prominente und kompetente Anwältin, die 2004 für den langjährigen Wiener Hofkapellmeister italienischer Herkunft eine Lanze gebrochen hat. Der Film “Warum Salieri, Signora Bartoli?”, der am Samstag, 8. Oktober, ab 16.40 im ZDFtheaterkanal ausgestrahlt wird, mischt fiktionale, dokumentarische und konzertante Elemente. Für die Rolle des Antonio Salieri konnte der französische Weltstar Gérard Depardieu verpflichtet werden. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert