Die Highlights von ZDFvision

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der digitalen Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 37 vom 8. bis 14. September 2007:

ZDFinfokanal
„crime time: Andrea Maria Schenkel – Gesichter der Toten“
Sechs europäische Krimiautoren stellt der ZDFinfokanal ab 8. September 2007 in der Reihe „crime time“ vor. Andrea Maria Schenkel, P.D. James, Arne Dahl, Ian Rankin, Arnaldur Indriadson und Petros Markaris haben eines gemeinsam: Sie stürmen immer wieder die Bestsellerlisten und wurden mit den renommiertesten Krimipreisen ausgezeichnet. Den Auftakt der Reihe bildet mit Andrea Maria Schenkel der aktuelle Shootingstar unter den deutschen Krimiautoren. Mit ihrem Debütroman „Tannöd“ hat sie in sensationeller Geschwindigkeit die Bestsellerlisten erobert. Der Erstling beruht auf einem realen Kriminalfall aus dem Jahr 1922, als auf einem Einödhof eine ganze Familie abgeschlachtet wurde. Schenkel hat ihn in die frühen fünfziger Jahre verlegt und mit ihrer dokumentarisch wirkenden Technik ein berührendes und bestürzendes literarisches Porträt einer engen Dorfgemeinschaft geschaffen. Auch ihr zweiter bereits erschienener Roman „Kalteis“ beruht auf einem realen Fall und stürmt bereits ebenfalls die Bestsellerlisten.
 
Sendetermine u. a.:
Samstag, 08. September, 16.30 Uhr
Sonntag, 09. September, 5.00 und 20.00 Uhr
Montag, 10. September, 13.00, 19.20 und 1.45 Uhr

ZDFdokukanal
„Forum junger Film – Nachwuchstalente im ZDFdokukanal
Die leidenschaftlichen Fahrer der ehemaligen „sozialistischen Renngemeinschaft“, der Kettensägenkünstler Andreas Kuhnlein oder die manisch-depressive Schauspielerin Juliane – Menschen mit außergewöhnlichen Geschichten, beobachtet und erzählt von jungen Film-schaffenden der Hochschule für Film und Fernsehen in München. Der ZDFdokukanal präsentiert ihre Werke und eröffnet andere Sichtweisen. Darunter am Sonntag, den 9. September: „Die gute Lage“, die preisgekrönte Kurzdokumentation über eine Münchner Wohnbausiedlung von Nancy Brandt.
 
Sendetermine:
täglich um 22.30 Uhr

ZDFtheaterkanal
„Bandaloop“
Die Tänzer der Gruppe Bandaloop suchen sich ihre ungewöhnlichen Auftrittsorte in Amerikas Städten und in der Natur. Ihr fortlaufendes Projekt „The Crossing“, zum Beispiel, findet am El Capitan, einem Gipfel in der Sierra Nevada, und in ähnlichen Bergregionen statt. Ziel der Gruppe ist es, tänzerische Grenzbereiche zu erforschen und gängige Performanceprofile zu durchbrechen. Ihre Show ist eine Mischung aus Tanz, Skywalking und mystischem Ritual. Sie bewegen sich wie in völliger Schwerelosigkeit, manchmal nur einige Meter hoch, manchmal in atemberaubenden Höhen, gesichert von Konstruktionen aus Stahl und Seiltakelagen. Der Film von Silke Haladjian stellt die Choreographien für diese ungewöhnliche Tanzform vor und vermittelt Ideen, Konzeptionen und Philosophie des innovativen Tanzensembles.
 
 
Sendetermine u. a.:
Samstag, 8. September, 22.20 Uhr[fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum