Die Highlights von ZDFvision

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 12 vom 19. bis 25. März 2005.

ZDFinfokanal:
medizin & forschung: „Hilfe für Hypochonder“
Hypochonder sind körperlich gesund, leiden aber dennoch unter der Furcht krank zu sein. Symptome, wie Rückenprobleme, Gelenk- und Gliederschmerzen, Kopfweh oder Magen-Darm-Beschwerden werden zum Lebensinhalt. Zu den Schmerzen kommt die ständige Sorge einer unentdeckten, schweren Krankheit. Worüber sich Mitmenschen lustig machen, ist kein Spaß. Häufig gesellt sich zu den körperlichen Symptomen noch eine Depression.
In der Mainzer Uniklinik ist es die Psychologin Dr. Gaby Bleichhardt, die sich mit dem Phänomen Hypochondrie beschäftigt. In einem Forschungsprojekt wird ein neues Behandlungskonzept erarbeitet. Zur Zeit wird die Wirkungsweise an Betroffenen erprobt. Grundlage ist eine eingehende Information der Patienten, an die sich eine Gruppentherapie von acht Wochen anschließt – ergänzt durch Einzelgespräche. Patienten, die sich für diese Methode interessieren, können sich an die Mainzer Uniklinik wenden.
 
Sendetermine, u.a.:
Samstag, 19. März, 18.30 Uhr
Sonntag, 20. März, 8.30 und 20.30 Uhr
Montag, 21. März, 10.30 und 22.30 Uhr
Dienstag, 22. März, 12.30 Uhr
Mittwoch, 23. März, 14.30 Uhr
Donnerstag, 24. März, 16.30 Uhr
Freitag, 25. März, 18.30 Uhr

ZDFdokukanal:
„Australiens neuer Osterhase“ in Profile
Der zu den Beuteltieren gehörende Bilby kam früher sehr häufig in Australien vor. Doch von Europäern eingeschleppte Katzen, Füchse und Kaninchen verdrängten die Bilbys. Ein Schicksal, das sie übrigens mit zahlreichen anderen australischen Tierarten teilen. Der Zoologe Peter McRae und der Wildhüter Frank Manthey wollen mit einer spektakulären Aktion nun die niedlichen Kerle mit der spitzen Schnauze und den großen Ohren retten.
Sendetermin unter anderem Montag, den 21. März, 20.15 Uhr.

ZDFtheaterkanal:
William Shakespeares „König Heinrich IV.“
Heutzutage ist jeder durch die modernen Bildmedien in der Lage, nahezu zeitgleich an allen weltbewegenden Ereignissen rund um den Globus teilzuhaben. Vor gar nicht allzu langer Zeit war das Theater die einzige Möglichkeit, den Menschen einen optischen Eindruck wichtiger Geschehnisse zu vermitteln, und dies über zweitausend Jahre hinweg. Bereits die Schauspieler antiker griechischer Theaterstücke setzten Schlachten der Zeit auf der Bühne um und fungierten so als Kriegsberichterstatter. William Shakespeare gab in seinen Rosenkriegs-Dramen die Auseinandersetzungen um die englische Krone wieder, so zum Beispiel auch in dem Stück „König Heinrich IV.“, das der ZDFtheaterkanal am Montag, 21. März, ab 19.40 Uhr in einer Fernsehinszenierung von Werner Schlechte aus dem Jahr 1975 zeigt. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert