Die Highlights von ZDFvision

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 8 vom 26. Februar bis 4. März 2005.

ZDFinfokanal:
„Porträt – Waldemar Bastos“
Der ZDFinfokanal präsentiert das neueste Album „Renascencevon Waldemar Bastos, dessen Entstehen Autor Florian Hager exklusiv begleiten durfte. Nach langen Jahren, die Bastos während des Bürgerkrieges in Angola im Exil verbringen musste, beginnt für ihn mit Beendigung der Unruhen in seinem Heimatland im April 2002 eine neue Zeit, die sein musikalisches Wirken stark beeinflusst. „Renascence“ ist die Quintessenz eines Musikerlebens, das sich beständig aus den unterschiedlichsten Einflüssen aussetzte – von der europäischen und amerikanischen Pop- und Rockmusik über die heimlich gespielte traditionelle afrikanische Musik bis hin zu Klängen aus Mosambik, Brasilien oder den Kapverden.
 
Sendetermine, u.a.:
Samstag, 26. Februar, 18.45 Uhr
Sonntag, 27. Februar, 8.45 und 20.45 Uhr
Montag, 28. Februar, 10.45 und 22.45 Uhr
Dienstag, 1. März, 12.45 Uhr
Mittwoch, 2. März, 14.45 Uhr
Donnerstag, 3. März, 16.45 Uhr
Freitag, 4. März, 18.45 Uhr

ZDFdokukanal:
„Ludwig II: Tod des Märchenkönigs“ im Forum
Man nennt ihn den Märchenkönig, weil er sich eine eigene Welt baute, die man noch heute bestaunt: die Königsschlösser in Bayern. König Ludwig II. war eine schillernde Figur, wie geschaffen für die Legende. Er liebte die Kunst, förderte Richard Wagner, wollte ein König sein, wie es noch keinen gab. Doch dieser Traum hat sich nicht erfüllt, er endete tragisch. Der König wurde für geisteskrank erklärt, abgesetzt und inhaftiert. Kurz darauf machte er seinem Leben ein Ende. Oder wurde er ermordet? Sein mysteriöser Tod im See ist bis heute ein ungeklärtes Rätsel. Der ZDFdokukanal beleuchtet das Leben und den seltsamen Tod von König Ludwig II. u.a. am Sonntag, 27. Februar, um 19.15 Uhr und am Dienstag, 2. März um 22.30 Uhr.

ZDFtheaterkanal:
„Skizze Thomas Brasch“
Am 3. November 2001 verstarb mit 56 Jahren der Dramatiker, Dichter und Filmemacher Thomas Brasch, der am 19. Februar 2005 sechzig Jahre alt geworden wäre. Wie kaum ein anderer Schriftsteller seiner Zeit balancierte er auf einem dünnen Seil zwischen der DDR und der BRD, zwischen Geschichte und Gegenwart. Er störte und verstörte jeden, sein Lebensgefühl war die Auflehnung. Zuerst widersetzte er sich der staatstragenden Vätergeneration in der DDR und dann, im anderen Teil Deutschlands, jeder Form von Autorität. „Künstler oder Krimineller“, das war seine Devise und das Zentrum seiner Arbeit. Der Berliner Filmemachers Christoph Rüter, der Thomas Brasch persönlich gut kannte, nimmt den atemlosen Rhythmus des Schriftstellers, Dramatikers und Filmregisseurs in seinem neuen Film auf und spricht mit Künstlern, die aufgrund ihrer Nähe zu Brasch beschreiben können, warum er zu den bleibenden Figuren der deutsch-deutschen Kulturgeschichte gehört. Katharina Thalbach, die lange Jahre Braschs Lebensgefährtin war, wird neben Florian Havemann, Claus Peymann und anderen Zeitzeugen als Interviewpartnerin auftreten. Der ZDFtheaterkanal strahlt die „Skizze Thomas Brasch“ am Mittwoch, 2. März, ab 21.50 Uhr, aus. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert