Die Highlights von ZDFvision

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Anzeige

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 21 vom 15. bis 21. Mai 2004.

ZDFinfokanal:
extra: „Durch Hypnose heilen“
Ob Panikattacken, Horror vorm Zahnarzt oder gar Abschied von Zigaretten, gegen all dies soll medizinische Hypnose helfen. Der ZDFinfokanal hinterfragt die Wirksamkeit solcher Methoden.
Hypnose, der Schlüssel zum Unbewussten, hat von jeher etwas Mystisches. Seit über 200 Jahren wird Hypnose in der Psychologie oder auch in der Medizin eingesetzt. Berühmtes Beispiel ist der Ballonfahrer Bertrand Picard, der vor wenigen Jahren zusammen mit seinem Kompagnon Brian Jones die Welt im Ballon umflogen hat. Was nur wenige Menschen wissen. Während einer schweren Panikattacke über dem Atlantik konnte ihm sein Freund und Psychologe Pierre Steiner via Satellitentelefon mit Hypnose helfen.
 
Sendetermine u.a.:
Samstag, 15. Mai um 18.30 Uhr
Sonntag, 16. Mai um 20.30 Uhr
Montag, 17. Mai um 22.30 Uhr
Dienstag, 18. Mai 12.30 Uhr
Mittwoch, 19. Mai 14.30 Uhr
Donnerstag, 20. Mai um 16.30 Uhr
Freitag, 21. Mai um 18.30 Uhr

ZDFdokukanal:
„Grenzenlosigkeit und ihre Grenzen“ im Forum, u. a. Dienstag, 18. Mai um 19.45 Uhr
Sie hat die Unternehmenswelt umgekrempelt, Staatsgrenzen verwischt, Tausende von Demonstranten auf die Straße und Abertausende zur Flucht oder Emigration getrieben: Globalisierung – seit den 80er Jahren schwirrt dieser Begriff durch die Welt. Was genau steckt dahinter? Was sind ihre Folgen, was ihre Chancen und Risiken? Wie zukunftsfähig ist Globalisierung? Das Forum liefert unterschiedliche Sichtweisen zum Thema und geht den Hoffnungen und Ängsten nach, die Menschen damit verbinden.

ZDFtheaterkanal:
Bühnenstücke aus Osteuropa
Die Bühnenstücke osteuropäischer Dramatiker spiegeln häufig die politische Situation des Landes wider. Besonders die Werke von Vaclav Havel, Pavel Kohout und Slawomir Mrozek wurden häufig in ihrer Heimat verboten und nur im westlichen Ausland aufgeführt. Auf dem Spielplan des ZDFtheaterkanals stehen ihre Stücke „Die Audienz“, „Das Ohr“, „Der Botschafter“, „Emigranten“ und „Buckel“.
Ein Stück von Slawomir Mrozek zeigt der ZDFtheaterkanal am Mittwoch, 19. Mai, ab 22.25 Uhr: Zwei „Emigranten“ hat das Schicksal in einen schäbigen Kellerraum zusammengeführt. Ihre Persönlichkeiten und Lebensvorstellungen könnten unterschiedlicher nicht sein und so entwickelt sich aus der räumliche Zwangssituation eine Hass-Liebe, aus der keiner den befreienden Ausweg findet.
„Buckel“ am Freitag, 21. Mai, ab 22.05 stammt ebenfalls aus der Feder von Slawomir Mrozek: In einer Ferienpension treffen im Jahr 1913 die unterschiedlichsten Gäste ein und reagieren irritiert, als sie sehen, das der Besitzer einen Buckel hat. Aus Vorurteilen werden überzogene Phantasien, die von einigen Gästen noch geschürt werden und neue Ängste schaffen. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert