Die Highlights von ZDFvision

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der digitalen Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 20 vom 12. bis 18. Mai 2007:

ZDFinfokanal
„Cannabis – Eine unterschätzte Droge“
Europas Lieblingsdroge Cannabis wird immer gefährlicher. Experten zufolge ist der Gehalt des berauschenden Wirkstoffs Tetrahydrocannabinol (THC ) in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Lag früher der Gehalt von THC bei fünf Prozent, so ist er heute bis zu sechsmal so hoch. Mit neuen Extraktionsmethoden wurden bei Haschöl gar Werte von 80 Prozent erreicht. Der Stoff, der aus dem Blütenharz der weiblichen Hanfpflanze gewonnen wird, kann auf die Konsumenten euphorisierend wirken, ist aber gleichzeitig für Nebenwirkungen verantwortlich. So ist THC krebsfördernd und verursacht Hirnkrankheiten. Vor allem Jugendliche sind gefährdet. Es gab noch nie so viele cannabisabhängige Kinder und Jugendliche wie es zur Zeit der Fall ist. Die wenigsten Jugendlichen sind sich der gesundheitlichen Folgen bewusst. Ganz eindeutig gibt es einen Zusammenhang zwischen der immer höheren Konzentration des THCs in den Cannabisprodukten und einer gravierenden Zunahme von Begleiterkrankungen wie Depressionen, Angststörungen und Psychosen, die Patienten während ihrer Suchterkrankung.
 
Sendetermine u. a.:
Samstag, 12. Mai,09.30 Uhr
Sonntag,29. Mai, 11.30 und 23.30 Uhr
Montag,30. Mai, 13.30 Uhr

ZDFdokukanal
„Machtbesessen“ – Tschetschenien im Forum
Gewalt, Guerilla und Schwarze Witwen – die russische Republik Tschetschenien hat in den letzten fünfzehn Jahren vor allem mit Kriegs- und Krisennachrichten für Schlagzeilen gesorgt. Trotz Abschluss eines formellenFriedensvertrages am 12. Mai 1997 eskalierte die Lage wieder und führte zum Zweiten Tschetschenien-Krieg, der im Jahr 2000 von russischer Seite für beendet erklärt wurde. Doch die Unruhen und der Kampf um ein unabhängiges Tschetschenien dauern an – in drei Filmen berichtet das Forum über die Situation.
 
Sendetermine am Sonntag, 13. Mai 2007:
21.45 Uhr: „Weiße Raben – Alptraum Tschetschenien“
23.15 Uhr: „Fremde Kinder: Ramsan und seine Brüder“
23.45 Uhr: „Sarema, Selbstmordattentäterin – Über schwarze Witwen“

ZDFtheaterkanal
„Die Krönung der Poppea“
„L incoronazione di Poppea“, die letzte Oper von Claudio Monteverdi, wurde 1642 in dem Teatro SS. Giovane e Paolo in Venedig uraufgeführt. Die Handlung spielt im antiken Rom um das Jahr 67 n. Chr. Ottone, der von einem Feldzug nach Hause kommt, findet seine Frau Poppea zusammen mit Nerone. Sie hat durch ihre Reize Nerone erobert, der ihr verspricht, seine Frau Ottavia loszuwerden. Dem Philosophen Seneca, der sich gegen Nerone und Poppea wendet, wird von ihnen befohlen, Selbstmord zu verüben. Seneca fügt sich gelassen diesem Schicksal. Ottone, der inzwischen Trost bei Poppeas Freundin Drusilla gesucht hat, bekommt von Ottavia den Befehl, Poppea zu töten. In der Inszenierung von Klaus Michael Grüber aus dem Théâtre de l’Archevêché, Aix en Provence sind u. a. Mireille Delunch und Anne Sofie von Otter in den Hauptrollen zu sehen.
 
Sendetermine:
Sonntag, 13. Mai, 19.40 Uhr[fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum