Die Highlights von ZDFvision

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 35 vom 6. August bis 1. September 2006:

ZDFinfokanal:
„Salto Orbitale – Mit Thomas Reiter im Weltraum“
Als achter Deutscher flog Thomas Reiter 1995 ins All. Die europäische Raumfahrtorganisati-on ESA schickte ihn an Bord einer Sojus-Kapsel zur Raumstation Mir. Auf seinen ersten Raumflug hatte sich der Testpilot der Bundeswehr jahrelang vorbereitet. Thomas Reiters Astronauten-Karriere beginnt 1993 im „Sternenstädtchen“ Swjosdny Gorodok vor den Toren von Moskau. Es ist einer der geheimsten Orte der ehemaligen Sowjetunion. Seit Juri Gagarin werden hier Kosmonauten trainiert und Raumflüge gesteuert. Doch die goldenen Zeiten sind vorbei, das Geld ist knapp geworden. Das Sternenstädtchen öffnet sich für zahlende Gäste. Der Deutsche Thomas Reiter und der Schwede Christer Fuglesang gehören zu den ersten, die von der neuen Offenheit profitieren: Die europäische Raumfahrtagentur ESA hat den Russen ein Ticket für einen Langzeitaufenthalt auf der Raumstation Mir abgekauft. Reiter und Fuglesang sind als Kandidaten benannt worden. Sie trainieren gemeinsam, aber sie wissen: Nur einer von Ihnen wird fliegen.
 
Sendetermine u. a.:
Samstag, 26. August, 9.30 und 21.30 Uhr
Sonntag, 27. August, 11.30 und 23.30 Uhr
Montag,28. August, 13.30 und 1.30 Uhr

ZDFdokukanal:
„Guten Tag, Schalom – Jüdisches Leben in Deutschland“ im Themenabend
Seit mehr als 1700 Jahren existiert jüdisches Leben in Deutschland. Es gab Zeiten der Blüte und des intensiven Miteinanders, aber auch Zeiten der Verfolgung. Nach dem Holocaust wurden in Deutschland nur noch etwa 15 000 Juden gezählt. Eine Zukunft jüdischen Lebens im Land der Täter schien unwahrscheinlich. Doch auf Grund der starken Zuwanderung von Juden aus der früheren Sowjetunion, besteht in Deutschland heute die drittgrößte jüdische Gemeinde in Westeuropa. Wie hat sich die jüdische Kultur in den letzten Jahren hier entwi-ckelt? Welchen Stellenwert nimmt das Judentum unter den anderen Religionen heute in Deutschland ein?
 
Sendetermine am Samstag, 26. August:
20.15 Uhr „Auf jüdischem Parkett“
21.45 Uhr „Mendelssohns Urenkel – Jüdisches Leben“
22.30 Uhr „Das Geheimnis des zerbrochenen Sterns“
23.00 Uhr „Ein Trauma, ein Zuhause – Jüdisches Leben in Deutschland“
23.30 Uhr „Als Gott schlief – Die Juden von Regensburg“

ZDFtheaterkanal:
„One bullet left“
 
Gangster und Trompeter Barney kehrt zurück in seine Heimatstadt, in der er Rache üben will. Seine Liebe zu Justine flammt wieder auf und der junge Gangsterboss Baxter fürchtet um seine Macht. Zwei Killer sollen Barney beseitigen. Die Kleinstadt tanzt gegen die Katas-trophe. „One Bullet Left“, im Stil der „Série noire“-Krimis und im Ambiente der 1950er Jahre von Regisseur Richard Wherlock in Szene gesetzt, ist kein gewöhnlicher Tanzfilm, sondern ein Stummfilm mit Thrilleratmosphäre.
 
Sendetermin u. a.:
Montag, 28. August, 19.40 Uhr[fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert