Die Highlights von ZDFvision

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 10 vom 4. – 10. März 2006:

ZDFinfokanal:
die aufbrecher: „Keine leichte Kost“
„Wir dürfen Kindern und Jugendlichen nicht nur geistige Kinderschnitzel servieren.“ Dagmar Schmidt und George Podt sind davon überzeugt, dass Kinder viel mehr verstehen, als Erwachsene glauben. Das Ehepaar betreibt die Schauburg, Deutschlands einziges kommunales Kinder- und Jugendtheater in München. Die beiden Macher der Schauburg sind der Meinung, dass Theater einen wichtigen Beitrag zur Bildung leisten kann. Zeichen zu deuten, Erlebtes zu Symbolhaftem verdichten zu können, das sei keine Schöngeisterei, sondern eine Schlüsselqualifikation.
 
Sendetermine u.a.:
Samstag, 4. März, 8.15 und 20.15 Uhr
Sonntag, 5. März, 10.15 und 22.15 Uhr
Montag, 6. März, 12.15 Uhr
Dienstag, 7. März, 14.15 Uhr
Mittwoch, 8. März, 16.15 Uhr
Donnerstag, 9. März, 18.15 Uhr
Freitag, 10. März, 20.15 Uhr

ZDFdokukanal:
„Taktvoll–Musikerinnen“ in der Tagesdoku
Zwar haben Musikerinnen längst Einzug in die Symphonie- und Opernorchester gehalten, dennoch gelingt es ihnen nur selten, als Instrumentalsolistinnen auf Akzeptanz zu stoßen. Auch Komponistinnen und Dirigentinnen haben es schwer, ernst genommen zu werden und Beachtung zu finden. Der Musikbetrieb von heute wird nach wie vor von Männern dominiert: Intendanten, Schallplattenproduzenten und vor allem Kritikern. Die Tagesdoku dieser Woche stellt Frauen vor, die es dennoch geschafft haben, Karriere in der Welt der Musik zu machen und ihren ganz eigenen Weg zu gehen.
 
Sendetermine u.a.:
Samstag, 4. März, 13.15 und 21.15 Uhr: „Cecilia Bartoli – Porträt einer Sängerin“
Sonntag, 5. März, 13.15 und 21.15 Uhr: „Ich folg dem innern Trieb – Die Sängerin Waltraud Meier“
Montag, 6. März, 13.15 und 21.15 Uhr: „Und immer weiter! – Die Geigerin Midori“
Dienstag, 7. März, 13.15 und 21.15 Uhr: „Nun sag mir, kleine weiße Wolke – Vesselina Kasarova”
Mittwoch, 8. März, 13.15 und 21.15 Uhr: „Die weibliche Note“
Donnerstag, 9. März, 13.15 und 21.15 Uhr: “Sharon Kam. Die schöne Stimme der Klarinette”
Freitag, 10. März, 13.15 und 21.15 Uhr: „Stimme aus der Kälte – Vivica Genaux“

ZDFtheaterkanal:
Lyrik Lounge: „Hier pfeift der deutsche Spott“, am Sonntag, 5. März, 21.00 Uhr
Am 28. Januar 2006 fand anlässlich des 150. Todestages von Heinrich Heine im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg eine Lesung seiner schönsten Liebes- und Spottgedichte statt. Die Sendung fasst die schönsten Vorträge seiner bissigen Spottgedichte zusammen. Zu den Künstlern und Heine-Liebhabern, die sich an den Rezitationen beteiligten, gehörten Dietmar Mues, Christian Quadflieg, Esther Schweins, Nicole Heesters, Charlotte Roche, Daniel Kehlmann und Smudo. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert