Die Highlights von ZDFvision

0
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 4 vom 21. bis 27. Januar 2006:

ZDFinfokanal:
nah & fern: „Hiddensee im Winter“
Im Sommer pilgern Tag für Tag Tausende von Touristen nach Hiddensee, zur „Perle der Ostsee“ , wie ihre Fans die Insel nennen. Im Winter sind die Inselbewohner unter sich: Fritz Mann, der älteste Kutscher von Hiddensee, und seine Frau, Oberkommissar Dieter Leonhard und seine „Saunamannschaft“ sowie die aus Berlin zugezogene Rita Klis, Leiterin der Gerhart-Hauptmann-Gedenkstätte.
 
Sendetermine u.a.:
Samstag, 21. Januar, 7.45 und 19.45 Uhr
Sonntag, 22. Januar, 9.45 und 21.45 Uhr
Montag, 23. Januar, 11.45 und 23.45 Uhr
Dienstag, 24. Januar, 13.45 und 1.45 Uhr
Mittwoch, 25. Januar, 3.45 Uhr
Donnerstag, 26. Januar, 17.45 und 5.45 Uhr
Freitag, 27. Januar, 19.45 Uhr

ZDFdokukanal:
Täter und Opfer – Zum Thema Holocaust
Am 27. Januar 1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz von russischen Truppen be-freit. Auschwitz ist zum Symbol des größten organisierten Völkermords der Weltgeschichte geworden. Anlässlich des 61. Jahrestages zeigt der ZDFdokukanal folgenden Filme:
 
„Zeitabschnitte des Werner Bab“: Werner Bab hat die Konzentrationslager Auschwitz, Mauthausen und Ebensee überlebt. Nur eine Minderheit der KZ-Insassen konnte wie er das Ende des Krieges erleben und danach in einem „Displaced Person Camp“ betreut werden. Sendetermine u.a. am Samstag, 21.1., 19.15 Uhr; 26.1., 22.00 Uhr; 27.1., 22.45 Uhr
 
„Joseph Schmidt – Geschichte eines kurzen Lebens“: Joseph Schmidt war in den 30er Jahren Tonfilm-Star. Als die Nationalsozialisten an die Macht kamen, musste er als Jude ins Ausland fliehen. Doch die Schweizer Behörden verweigerten ihm die Arbeitsgenehmigung und wiesen ihn ins Internierungslager Girenbad ein. Dort starb der Sänger mit der „magisch begnadeten Stimme“ 1942 im Alter von nur 38 Jahren an Herzversagen.
Sendetermine u.a. am Samstag, 21.1., 20.00 Uhr; 24.1., 23.30 Uhr; 26.1., 18.45 Uhr
 
„Familie Hitler – Im Schatten des Diktators“: Die Dokumentation präsentiert eine Vielzahl bislang unbekannter Dokumente und persönlicher Aufzeichnungen, die überraschende Einblicke in den familiären Hintergrund von Hitler gewähren.
Sendetermine u.a. am Samstag, 21.1., 00.00 Uhr; 22.1., 19.30 Uhr, 27.1., 22.00 Uhr

ZDFtheaterkanal:
„Ab heute heißt du Sara“ am Freitag, 27. Januar 2006, 14.45 Uhr
Das Theaterstück „Ab heute heißt du Sara“ über den Holocaust aus der Perspektive einer überlebenden Heranwachsenden in Berlin entstand nach der Autobiographie der israelischen Schriftstellerin Inge Deutschkron „Ich trug den gelben Stern“. Die Inszenierung von Uwe Jens Jensen am Grips Theater Berlin wurde von namhaften Kritikern zu einem der besten Theaterstücke der Saison 1988/89 erklärt. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert