Die neue „Heidi“ feiert Free-TV-Premiere im ZDF

0
57
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Das ZDF nimmt seine Zuschauer mit in die Schweizer Berge. Dort wartet „Heidi“, um sich in der Neuverfilmung des Buch-Klassikers von Johanna Spyri zu zeigen.

Es ist einer DER Kinder-Klassiker: „Heidi“. Die Geschichte um das verwaiste Mädchen, das von ihrer Tante zum Großvater in die Berge gebracht wird, feiert ein Comeback. In einer Neuverfilmung wird das Buch von Johanna Spyri erneut erzählt. Das Ergebnis ist am ersten Weihnachtsfeiertag im ZDF zu sehen. 

In die Rolle der Heidi schlüpft in dem Film Anuk Steffen. Die 13-jährige Kinderdarstellerin wird als das junge, aufgeweckte Mädchen zu sehen sein, die das Leben ihres Großvater, dem Almöhi, ganz schön auf den Kopf stellt. Der alte Mann aus dem schweizer Bergdorf wird übrigens von Bruno Ganz gespielt. Der 77-jährige Schweizer war zuletzt in „Der Trafikant“ zu sehen. 
 
Die beiden wachsen nach anfänglichen Schwierigkeiten zusammen. Heidi liebt das karge Leben und die unbeschwerten Sommertage, die sie mit dem Geißen-Peter (Quirin Agrippi) und den Ziegen auf der Alm verbringt. Getrübt wird die gute Laune Heidis von ihrer Tante Dete, die das Mädchen gegen ihren Willen eines Tages mit nach Frankfurt nimmt. Die Tante wird gespielt von Anna Schinz.
 
Die Neuverfilmung von „Heidi“ sehen Zuschauer als Free-TV-Premiere am Dienstag (25. Dezember) um 17.20 Uhr im ZDF. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert