„Die Sopranos“- Finale der Mafia-Serie im Dezember bei Premiere

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Premiere zeigt ab 5. Dezember die neun Zusatzepisoden der sechsten und letzten Staffel der Kultserie.

Seit 1999, als der Sender HBO mit der Geschichte um den psychisch labilen Mafiaboss und seine Familiengeschäfte in New Jersey ein neues Genre der Mafia-Story ins Leben rief, war die Serie in den USA ein Dauerbrenner. Premiere hat in Deutschland alle Staffeln der Story über das schwierige Leben des Familienoberhaupts Tony Soprano (James Gandolfini) ausgestrahlt.

Es werden bei weitem nicht alle offenen Fragen in den Zusatzepisoden der „Sopranos“ beantwortet und das Finale „Made in America“ sorgte in den USA für große Überraschung und heftige Diskussionen – selbst bei Autoren anderer TV-Serien. „Ich bin nach der letzten Szene ins Bett gegangen und habe zwei Stunden lang über den Schluss nachgedacht“, so Damon Lindelof, Mit-Erfinder der ABC-Serie „Lost“. „Ich fand ihn einfach großartig. Alles, was in ‚Der Pate III‘ nicht gelungen ist, hat hier geklappt.“ David Chase, Erfinder und Autor der „Sopranos“, gab weder Erklärungen noch Rechtfertigungen zu dem ungewöhnlichen Schluss ab, hält aber die Möglichkeit, dass es einen „Sopranos“-Film geben könnte, nicht für völlig ausgeschlossen.
 
Die neun Bonusepisoden der „Die Sopranos“ werden ab 5. Dezember, mittwochs um 20.15 Uhr ausgestrahlt und donnerstags um 21.00 Uhr und freitags um 21.45 Uhr auf Premiere Serie wiederholt. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum