„Die Spur des Goldes“ bei „Abenteuer Wissen“

0
28
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Gold ist relativ wertstabil – und das seit Tausenden Jahren. Gerade in Zeiten der Finanzkrise wird wieder verstärkt auf Barren und Münzen gesetzt.

Nach bisher 30 Sendungen im Jahr 2008 begibt sich das ZDF-Magazin „Abenteuer Wissen“ zum Jahresabschluss am Mittwoch um 23 Uhr auf „die Spur des Goldes“. In
der aktuellen Sendung mit Moderator Karsten Schwanke wird deutlich, dass Gold seit jeher Begehrlichkeiten weckte.

Montanarchäologen vom Deutschen Bergbau-Museum Bochum machten im Kaukasus eine spektakuläre Entdeckung: das erste Goldbergwerk der Menschheit – 5 000 Jahre alt! Schon damals war das glänzende Metall begehrt, als Statussymbol und als Wert an sich.
 
Wie begehrt, zeigt ein weiterer Fund der Forscher: Neben dem Bergwerk graben sie eine große Siedlung mit zahlreichen Reibsteinen und Brennöfen aus – Indizien für eine Goldindustrie, lange bevor im Alten Ägypten systematisch nach Gold gesucht wurde. Die Wissenschaftler verfolgen die Spur des ersten Goldes weiter: Der geochemische Fingerabdruck soll verraten, wohin die Goldproduzenten lieferten.
 
Das legendäre „Goldene Vlies“ soll vom Volk der Kolchis aus dem Kaukasus stammen. Heute haben die Archäologen erste wissenschaftliche Belege, dass der früheste Goldbergbau der Welt tatsächlich dort stattgefunden hat. „Abenteuer Wissen“ begleitet die Forscher auf ihrer Zeitreise in den dunklen und engen Stollen von Sakdrissi in Georgien.
 
Der Sensationsfund im Kaukasus hat nicht nur die wissenschaftliche Fachwelt beeindruckt – moderne Minenmanager beginnen, sich ebenfalls für die frühzeitlichen Bergleute zu interessieren. Dort, wo sie vor 5 000 Jahren Gold fanden, könnte auch heute etwas zu finden sein. Es gibt schon Planungen, den antiken Aushub nochmals industriell zu durchkämmen – das könnte sich in Zeiten steigender Goldpreise lohnen.
 
Daher fahnden die Bochumer Montanarchäologen auch in der Nordost-Türkei nach den Spuren des Goldlandes Kolchis. Bei ihrer Arbeit werden sie von großen Bergbau-Unternehmen unterstützt. Der profitable Hintergedanke auch hier: Wenn die Archäologen Gold finden, könnte das ein neues Dorado für die Industrie sein.
 
Mit dem Thema „Energie aus dem Meer“ startet „Abenteuer Wissen“ am 7. Januar 2009 um 22.15 Uhr ins neue Jahr – ins achte Sendejahr. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum