Dieter Kronzucker in der James-Bond-Wüste

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Dieter Kronzuckers Reise-Reportage berichtet über die trockenste Wüste der Erde – und den Drehort des neuen James Bond-Films.

Am kommenden Sonntag zeigt der Nachrichtensender N 24 Dieter Kronzuckers Reise-Reportage über die geheimnisvolle Wüste Atacama im Norden Chiles. Keine Wüste ist so reich an wertvollen Rohstoffen – früher Gold und Silber, heute das „weiße Gold“ Salz in höchster Reinheit, Salpeter und die größten Kupfer-Vorkommen der Erde.

Keine Wüste ist dem Himmel so nah und bietet mit dem größten Teleskop-Ensemble der Welt ein solches Paradies für Astronomen. Dieter Kronzucker berichtet für N 24 über das harte Leben der Bergleute, die diese Bodenschätze heben, über die größte offene Kupfermine der Welt und über Salzstöcke, die die gesamte Menschheit über Jahrtausende versorgen könnten. Außerdem hat er mit den Eingeborenen über ihre Traditionen gesprochen und durfte an ihren bunten und lebensfrohen Festen teilnehmen.
 
Die Atacama mit ihren spektakulären Landschaften galt lange Zeit als eine Fluchtburg für Außenseiter. Heute findet diese eindrucksvolle Einöde immer mehr Liebhaber: James Bond-Regisseur Marc Forster wählte die Salzwüste von Atacama für eindrucksvolle Action-Szenen in seinem aktuellen Film „Ein Quantum Trost“.
 
Und die ehemalige Rallye Paris-Dakar wird am 3. Januar 2009 unter ihrem neuem Namen „Rallye Buenos Aires“ auch durch Chiles erhabene Wüste führen. Steinreich und sternenklar – Die geheimnisvolle Wüste Atacama“ läuft am Sonntag um 13.05 Uhr auf N 24. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum